Jetzt passt´s

Die letzten Wochen wurde täglich gewässert, mehrmals gedüngt und heute wieder gemäht. Jetzt passt alles so wie wir es haben wollten.
Die letzten Wochen wurde täglich gewässert, mehrmals gedüngt und heute wieder gemäht. Jetzt passt alles so wie wir es haben wollten.
Immer wieder faszinierend wie ich mit zwei linken Händen sowas selbst machen konnte ;-)
Immer wieder faszinierend wie ich mit zwei linken Händen sowas selbst machen konnte 😉

Grüner Garten

Mittlerweile ist das Gras im Anschluss zu unserer Osterrasse saftig und dicht angewachsen. Regelmäßige Düngung und tägliches Gießen ist zwar zeitaufwändig, aber für einen schönen Garten machen wir das gerne.

GartenJuli2015 (2)
Das aufwändige einbetonieren der Metallrasenkante hat sich wirklich rentiert.

GartenJuli2015 (1)
Stück für Stück wird der Garten in Richtung Endstadium ausgebaut.

GartenJuli2015 (3)

Projekt „Ostterrasse“ abgeschlossen

Die dritte Tonne Steine wurde eingebracht und der neue Rasen wächst auch schon.

Links am betonierten Bereich kommt später einmal die große 60 m2 Hauptterrasse, ebenfalls mit Holzdielen..
Links am betonierten Bereich kommt später einmal die große 60 m2 Hauptterrasse, ebenfalls mit Holzdielen..

Terrasse_Steine_Fertig_2

Wunsch des Hausherrn: Felsenbirne
Wunsch des Hausherrn: Felsenbirne
Die Höhe des Rasens wird ungefähr mit den Steinen abschließen. Braucht aber sicher noch ein paar Wochen bis es so hoch ist.
Die Höhe des Rasens wird ungefähr mit den Steinen abschließen. Braucht aber sicher noch ein paar Wochen bis es so hoch ist.

Steinreich

Heute haben wir zwei Bigbag Steine aufgearbeitet und in den Bereich vor der Ostterrasse eingebracht. Das Ergebnis kann sich sehen lassen.

terrasse_blog_6
Hier der Blick von oben auf die Terrasse und den Steinvorgarten.

terrasse_blog_5
Die Steine wurden bis an die Fenster gelegt. Die Betonplatten in der Größe von 90 x 45 x 5 Zentimeter passen hervorragend dazu. Damit diese optisch nicht zu tief in den relativ großen Steinen versinken, wurde darunter eine 2 Zentimeter dicke Bautenschutzmatte gelegt.

terrasse_blog_4
Am Foto sind die Platten von der Endreinigung noch etwas feucht.

terrasse_blog_9
Die Gartenmöbel passen optisch zu unserem Baustil und der neuen Terrasse. Absichtlich ohne Lehnen (sieht einfach besser aus). An der Seite mit der Sichtbetonwand kann man sich ohnehin auch anlehnen. Farblich passende Sitzkissen liegen natürlich auch schon bereit.

terrasse_blog_7
Der Blick von oben auf die Terrasse mit Holzdielen und dem Vorgarten mit Bruchsteinen und Betontrittplatten.

terrasse_blog_8
Der Garten hinter dem Steinvorgarten wurde planiert und mit frischer Erde aufgeschüttet. Jetzt muss nur noch das Gras wachsen.

terrasse_blog_3
Ein Blick in Richtung Nachbarhaus.

terrasse_blog_1
Der Boden unter dem Vlies und den Bruchsteinen wurde mit Muttererde befüllt und mit einer Rüttelplatte verdichtet. Für diesen Unterbau und die anschließende Gartenfläche haben wir insgesamt 12 Tonnen gesiebte Erde verarbeitet.

terrasse_blog_2
Leider reichten die zwei Bigbags mit Bruchsteinen nicht aus und wir müssen noch einen weiteren Bigbag nachbestellen.

Vorarbeiten für Terrassen-Vorplatz

Terrasse1

Tagesaufgabe erfüllt – Terrassenvorplatz vorbereitet …
Morgen kommt Erde zum auffüllen und kommende Woche die Trittplatten und der Zierkies.

Ich dachte ehrlich nicht, dass ich die wabbeligen Metall Rasenkanten so gerade hinbekommen würde. Dickere und längere Rasenkanten wären einfacher zu verlegen gewesen, aber die sind fast nicht bezahlbar – speziell die Speditionskosten.

Terrasse2

Terrasse3

Terrasse4

Holz vor der Hütte

Als nächstes Projekt haben wir uns die Ostterrasse inklusive dem vorgelagerten Gartenstück vorgenommen. Nach kurzer Überlegung und abwägen der Vor- und Nachteile haben wir uns für einen Naturholzbelag mit der Holzart Ipê / Lapacho entschieden.  Im Schauraum Würflach haben wir uns die ausgestellten Hölzer angesehen und am Tag darauf gleich die benötigten 10 m2 inkl. Unterbau bestellt. In der selben Woche am Freitag wurde das Baumaterial angeliefert und wir konnten sogleich mit der Arbeit beginnen. Service und Lieferzeit top.

Ipe_Diamantnuss_Terrasse_Naturholz (1)
Der Unterbau besteht aus dem selben Holz. Die Balken werden einfach auf die höhenverstellbaren Füße gelegt und diese mit einer Wasserwaage waagrecht ausgerichtet. Da der Unterbeton bereits ein Gefälle hat, mussten wir verschieden hohe Füße verwenden um eine waagrechte Terrasse zu erhalten. Dies war in kurzer Zeit erledigt. Sofort im Anschluss konnte mit dem Verlegen der Dielen begonnen werden.
Die Vorgabe von uns war "keine sichtbaren Verschraubungen". Daher musste die letzte Diele von unten mit Winkeleisen befestigt werden. Für die beiden vorderen Abschlussdielen wurden, ebenfalls mit Winkeln, senkrechte Balken montiert.
Unsere Vorgabe war "keine sichtbaren Verschraubungen". Daher musste die letzte Diele von unten mit Winkeleisen befestigt werden. Für die beiden vorderen Abschlussdielen wurden, ebenfalls mit Winkeln, senkrechte Balken montiert.

Ipe_Diamantnuss_Terrasse_Naturholz (2)

Das letzte Brett wurde mit den Winkeln mit der Unterkonstruktion verschraubt.
Das letzte Brett wurde mit den Winkeln mit der Unterkonstruktion verschraubt.
Die beiden frontseitigen Abschlussdielen wurden miteinander verschraubt. Mit den Montagekrallen wurden diese dann direkt auf die senkrecht angebrachten Bohlen der Unterkostruktion verschraubt.
Die beiden frontseitigen Abschlussdielen wurden miteinander verschraubt. Mit den Montagekrallen wurden diese dann direkt auf die senkrecht angebrachten Bohlen der Unterkostruktion verschraubt.
Zur zusätzlichen Sicherung wurde das unterste Brett mit Schrauben direkt verschraubt. Diese letzte Bohle verschwindet in der nächsten Ausbaustufe unter einem Kiesbett.
Zur zusätzlichen Sicherung wurde das unterste Brett mit Schrauben direkt verschraubt. Diese letzte Bohle verschwindet in der nächsten Ausbaustufe unter einem Kiesbett, somit sind diese Schrauben auch nicht mehr sichtbar.
Die Dachrinne wurde maßgenau ausgeschnitten.
Das Regenrohr wurde maßgenau ausgeschnitten.
Terrassenbeleuchtung - aber noch mit dem unbehandelten Holz.
Terrassenbeleuchtung - aber noch mit dem unbehandelten Holz.
Am Freitag Abend war die Holzarbeit erledigt.
Am Freitag Abend war die Holzarbeit erledigt.
Am Sonntag haben wir mit der Impregnierung der Dielen begonnen. Schon nach dem ersten Anstrich kommt die Holzfarbe so richtig zur Geltung.
Am Sonntag haben wir mit der Impregnierung der Dielen begonnen. Schon nach dem ersten Anstrich kommt die Holzfarbe so richtig zur Geltung.
Das Ergebnis nach dem ersten Anstrich kann sich sehen lassen. Heute Abend wird dann noch ein zweiter Anstrich erfolgen und nach 48 Stunden ist die Terrasse benützbar.
Das Ergebnis nach dem ersten Anstrich kann sich sehen lassen. Heute Abend wird noch ein zweiter Anstrich erfolgen und bereits nach 48 Stunden ist die Terrasse benutzbar.
ipe_lapacho
Den erste Regenschauer hat die neu impregnierte Terrasse schon überstanden.

Als nächstes Projekt werden wir die kommenden Wochen den Bereich vor der Terrasse beginnen. Wir planen ca. 14 m2 mit Schieferslitt zu befüllen und darin Trittplatten zu verlegen und ein paar Solitärpflanzen einzusetzen. Zusätzlich muss noch ein Betonschacht vor der Terrasse erstellt werden, da unter der betonierten Terrasse Leerverrohrungen für Wasser und Strom für den Garten herausführen. Diese Leerverrohrungen sollen ja später noch leicht zugänglich sein. Zusätzlich wird ein Schirmständer mit einbetoniert um unseren neuen Pendelschirm stabil aufzunehmen. Mehr dazu aber in unserem nächsten Blogeintrag.
Als nächstes Projekt werden wir die kommenden Wochen den Bereich vor der Terrasse beginnen. Wir planen ca. 14 m2 mit Steinmaterial zu befüllen und darin Trittplatten zu verlegen und ein paar Solitärpflanzen einzusetzen. Zusätzlich muss noch ein Betonschacht vor der Terrasse erstellt werden, da unter der betonierten Terrasse Leerverrohrungen für Wasser und Strom für den Garten herausführen. Diese Leerverrohrungen sollen später noch leicht zugänglich sein. Zusätzlich wird ein Schirmständer mit einbetoniert um den neuen Pendelschirm stabil aufzunehmen. Mehr dazu im nächsten Blogeintrag.

Erster Beitrag nach dem Umzug auf einen neuen Server whitecube.bonit.at

Liebe Blogbesucher. Leider waren wir die letzten 2 Wochen wegen eines Serverumzuges nicht erreichbar. Ab sofort ist der Whitecube-Hausbaublog aber wieder erreichbar. Unter einer neuen URL: whitecube.bonit.at (ohne www).
Raumhohe Pflanzen "Benjamin"

Hier ein Blick vom Eingangsbereich in das Wohnzimmer auf unsere beiden Riesen-Bäume. Das viele Licht und die großen Pflanzgefäße (60x60x60) mit Seramis gefüllt tun den Pflanzen sehr gut. Einmal in der Woche ca. 15 Liter gießen – mehr Aufwand ist es nicht.

Neujahrsessen 2015

Für das Neujahrstreffen mit Freunden wurde der Tisch nach alter Schule in Weiß eingedeckt. Für das 7-Gänge Menü für 6 Personen ist genügend Platz am Tisch und im Wohnzimmer.

Wohnzimmer Architektenhaus WhiteCube Panton Chair Tischdecke Jacob Jensen

Hier das Menü:

Menükarte 7-Gänge Menü Schlemmermenü Whitecube Architektenhaus Wiener Neustadt

Selbstverständlich wurde auch der Eigenbau-Ethanolkamin wieder befeuert. Die Wärmeabstrahlung und die Stimmung sind immer wieder eine Freude.

Eigenbau Ethanolkamin Raumteiler Ethanol Kamin Betonsockel Beton

Seit wir in die Brenner Stahlschwämme gelegt haben, brennen die Flammen sichtbar „weißer“.

Ethanol Kamin Brenner Tips Eigenbau

Vom Modell zum fertigen Eigenheim

Beim Aufräumen auf meiner Festplatte ist mir ein Bild von unserem damaligen Hausmodell in die Hände gefallen. Dieses hatte unser Architekt für uns erstellt. Diese Vorlage war auch ausschlaggebend dafür, dass wir mit diesem Architekten dann zusammengearbeitet hat. Leider ist er bereits im Ruhestand, sonst würde ich Ihn vorbehaltlos weiterempfehlen.

Modell_WirklichkeitVergleicht man das Modell mit dem fertigen Haus, dann fällt einem sicher sofort auf, dass wir die ganze Konstruktion mehrmals umgeplant haben. Das Endergebnis ist um gut ein Drittel länger geworden.

Eine aktuelle Aussenansicht

Selbst entworfener Ethanolkamin / Raumteiler

Der selbst entworfene Ethanolkamin / Raumteiler wurde diesen Winter aufgrund der hohen Außentemperaturen nur selten verwendet. Sieht immer noch so schön aus wie nach dem Einzug.

Selbstbau Ethanol Kamin

Diesen Winter hat der Stromzähler nur halb so viel angezeigt wie im Vorjahr. Durch die immer „angenehmen“ Außentemperaturen mussten wir bis jetzt nicht all zu viel heizen.

Ethanolkamin Zimmerkamin Ethanolbrenner Architekt Haus

Architektur Zeitschriften Archivauflösung

Hallo liebe Häuselbauer. Wir haben heute unser Archiv aufgeräumt und Unmengen an Architektur- und Einrichtungsmagazine aussortiert. 59 Ausgaben diverser Verlage von 2008 bis 2013. Die meisten jedoch aktuell von 2012/2013.zeitungen1

zeitungen3

Wir möchten diese Sammlung abgeben. Zukünftige Hausherren suchen sicherlich massenhaft Lesestoff und Ideenquellen.

zeitungen2

Nachtrag 12.1.2014: die Magazine haben bereits einen neuen Besitzer/Leser!

Aktuell Jänner 2014

Am 6. Jänner so sonnig und immer noch kein Schnee. Ob das noch ein Winter wird? Jedenfalls sind die Heizkosten bisher sehr gering.
2014_1

2014_2

Jürgen beim Vorbereiten von Chinesischem Essen für den Familienbesuch:

2014_3

2014_4

Weihnachtsbäckerei: Wiener Würfel

Heute darf ich das Türchen des tollen Blog-Adventkalenders auf Sinas Blog giftigeblonde für euch öffnen. 🙂

Präsentieren möchte ich euch die Wiener Würfel, welche wir fast jedes Jahr zu Weihnachten backen.
Uns schmeckt die Komposition aus Nussmürbteig mit Zimt, abgerundet mit Zitrone und der Ribiselmarmelade recht gut.

wiener_wuerfel_xmas

Wiener Würfel

Zutaten für ca. 36 Stück

100 g Mehl
50 g Staubzucker (=Puderzucker)
10 g Vanillezucker
60 g Walnüsse, gerieben
80 g Butter, Zimmertemperatur
1 g Backpulver
1 Eigelb
1 g Zimt
Abrieb von ca. ¼ Zitrone
Prise Salz
1 cl Rum (oder Wasser wenn kein Alkohol gewünscht wird)

Ca. 300 g Ribiselmarmelade ohne Kerne (=Rote Johannisbeerkonfitüre)
Weiße Schokoladenkuvertüre
Pistazien, fein gehackt

Mehl, Nüsse, Backpulver, Zimt uns Salz vermischen. Butter, Staubzucker, Zitronenabrieb und Vanillezucker kurz schaumig rühren, Eidotter einarbeiten und die Mehlmischung dazugeben.
Weiterrühren bis die Masse anfängt zu binden (krümelige Konsistenz), jetzt den Rum dazugeben und nur so lange weiterrühren bis der Teig bindet (es formt sich ein Teigklumpen).

In Folie flach verpackt mindestens eine Stunde kühl rasten lassen.

Den Teig aus dem Kühlschrank nehmen, kurz temperieren und dann zu einem 4 mm dicken Rechteck ausrollen. Mit einer Gabel oder gezackten Teigkarte mehrmals einstechen (dies verhindert Blasenbildung beim backen) und bei 180 °C Umluft (200 °C Ober- und Unterhitze) für ca. 15 Minuten hellbraun backen.

Auskühlen lassen, halbieren und eine Teigplatte mit der aufgekochten Marmelade bestreichen. Die zweite Teigplatte auflegen und ebenfalls mit der heißen Marmelade bestreichen.
In der Zwischenzeit etwas weiße Schokoladenkuvertüre schmelzen und in ein Stanitzel (=kleine Spritztüte) aus Backpapier (oder einen Gefriebeutel) füllen.
Ein kleines Stück von der Spitze des Stanitzels abschneiden und damit die Oberfläche garnieren.
Mit den gehackten Pistazien bestreuen.
2 Tage bei Raumtemperatur ziehen lassen (der Mürbteig wird weich und kann besser geschnitten werden) und in ca. 2 cm starke Würfel schneiden.

Fertig garnierte Mürbteigplatte vor dem Schneiden.
Fertig garnierte Mürbteigplatte vor dem Schneiden.

Quelle: Wiener Süßspeisen, Trauner-Verlag

Terrassenleuchten montiert

Das Wetter war heute noch sonnig und mit 10 Grad „warm“. Diesen wohl letzten angenehmen Tag nutzte ich um die Terrassenleuchten, die ich am Wochenende vorbereitet hatte zu montieren.

TerrassenLED (0)
Zuerst wurde die Dämmung rund ausgeschnitten und das Styropor 12 cm tief zylindrisch freigelegt.

TerrassenLED (0)
Die vorbereiteten "Lampenrohre" wurden in das Loch gesteckt und die Elektrik angeschlossen. Kleber brauchte ich keinen, da das Rohr sehr streng im Styropor sitzt und garantiert nicht rausrutschen kann.

TerrassenLED (0)

TerrassenLED (0)
In die Öffnung wurde etwas Dämmwolle gestopft, damit keine Kältebrücke entsteht.

TerrassenLED (0)
Das LED-Leuchtmittel wurde eingesetzt und der Lampenkörper wurde aufgeschraubt.

TerrassenLED (0)

TerrassenLED (0)
3x 4 Watt LED könen ganz schön hell sein.

TerrassenLED (0)

Terrassenleuchten in Dämmung hängend …

Der Beitragstitel benennt das Problem bereits. Unsere Terrasse wird durch das Obergeschoß überdacht. Darunter hängen drei Kabel aus der Betondecke auf der noch 20 cm Dämmung drauf ist. Die Leuchten sollen in das Styropor eingebaut werden, sind aber eigentlich für eine Feuchtraummontage in Rigips-Zwischendecken gedacht. Nun stellte sich die Frage „wie soll das halten“. Nach langen Überlegungen habe ich die Leuchten in ein Kunststoffrohr eingebaut, welches dann mitsamt der Lampenfassung in die Dämmung geklemmt/geklebt wird. Die Leuchten sind dennoch abnehmbar um die Leuchtmittel auszutauschen.

EinbauLeuchte (1)
Die empfohlenen 35 W GU10 Spots hätten viel zu viel Hitze produziert, daher wurden einfach 4 Watt LED Lampen genommen. 4Watt LED Strahler reichen auf jeden Fall und erzeugen wenig Hitze.

EinbauLeuchte (1)
Das Ausgangsmaterial: Kunststoff-Abflussrohr auf 12cm gekürzt, Einbauleuchte und 4W LED Leuchtmittel

EinbauLeuchte (1)
Nach dem Zuschneiden der Kunststoffrohre wurden die Leuchten in deren Einzelteile zerlegt.

EinbauLeuchte (1)
Der Innere Teil, welcher normalerweise in die Rigipsdecke geklammert wird, wird in das Rohr gesteckt. Zuvor wurden dazu zwei Schlitze gefräst.

EinbauLeuchte (1)

EinbauLeuchte (1)
Die Überstehenden Klammern wurden abgezwickt und umgebogen. Somit hält der Leuchtengrundkörper Bombenfest.

EinbauLeuchte (1)
Die Erdung befindet sich am Leuchtengrundkörper und wird nun mit der Lampenfassung an die Lüsterklemme angeschlossen. Das Leuchtmittel wird einfach in den Leuchtenaußenteil eingeklipst.

EinbauLeuchte (1)
Dort wo sich im Leuchtengrundkörper die "Nasen" befinden wurden Punkte aufgeklebt, damit beim Einbau des Rohres in die Dämmung die richtige Position gewählt wird.

EinbauLeuchte (1)

EinbauLeuchte (1)
Der untere Leuchtenkörper wird einfach eingesetzt und zur Arretierung 5 mm gedreht.

EinbauLeuchte (1)
Die fertigen Leuchten von oben und von unten. Damit die Rohre aus der Dämmung nicht mehr herausrutschen können, wurden Löcher gebohrt durch die Drahtstifte als Verankerung in das Styropor gedrückt werden. Zusätzlich wird das Rohr mit Montagekleber eingeklebt.

Vorbildliche Reklamation KWC

Der Schlauch an der Küchenarmatur (KWC ONO) hat trotz leichter Beanspruchung einen Defekt. Bei einer Armatur um 600 Euro sollte dies nicht nach 2 1/2 Jahren passieren. Ich habe mich also mit dem Verkäufer (Reuter Badshop) in Verbindung gesetzt. Dieser meinte, es wäre bereits außerhalb der Gewährleistungszeit und man könne nichts machen. Dann habe ich KWC Schweiz direkt angeschrieben :

Die Armatur wird nicht übermäßig beansprucht … Dem entsprechend dürfte nach dieser Zeit ein solcher Defekt an einer 600 Euro Armatur nicht auftreten (einer 29 Euro Bauhaus-Armatur würde man soetwas nachsehen) .

Darauf die Antwort:

…es tut uns sehr leid, dass Sie nach solche einer kurzen Zeit ein technisches  Problem mit einem Produkt aus unserem Hause haben.

Gerne sende ich Ihnen einen neuen Schlauch kostenfrei zu…

Das nenne ich einmal einen vorbildlichen Kundenservice.

KWC ONO vorbildliche Reklamationsabwicklung

KWC ONO vorbildliche Reklamationsabwicklung

KWC ONO vorbildliche Reklamationsabwicklung

Fuge Parkett<>Fliesen

Weil uns immer wieder Anfragen bezüglich der Parkettverlegung und der Bodenabschlüsse erreichen, möchten wir noch ein paar Details preisgeben. Das Parkett wurde flächenbündig verklebt, damit das Holz so wenig wie möglich arbeiten kann und die Dehnfugen entsprechend klein gehalten werden konnten. Wir wollten auf keinen Fall mitten im 120 m² großen Wohnzimmer eine Dehnungsfuge einbauen. Ein professioneller Bodenleger hätte das aus Haftungsgründen womöglich nicht gemacht. Aber da wir den Boden mit meinen Schwager gemeinsam verlegt haben, konnten wir diese Entscheidung für uns fällen. Und wir haben es bis jetzt nicht bereut.

Die Abschlüsse zu den Fliesen wurden mittels Schlüterschiene und schwarzen Acrylfugen gemacht.

Acrylfugen Parkett Abschluss Schlüterschiene Fliesen

Acrylfugen Parkett Abschluss Schlüterschiene Fliesen
Die Schlüterschiene auf dieser Nahaufnahme sieht weiß aus, ist aber aus Aluminium.

Acrylfugen Parkett Abschluss Schlüterschiene Fliesen

Partyzelt „Anprobe“

Für Gartenpartys und für Flugveranstaltungen (mit dem Helishop) haben wir uns ein Event-Party-Zelt zugelegt. Heute wurde es probeweise aufgestellt. Bei 30-40 kmh Wind kein leichtes Unterfangen. In der Anleitung steht dass eine Person ca. 30 Minuten zum Aufstellen benötigt. Kommt hin – aber nur bei Windstille. So macht das Zelt einen sehr robusten und und hochwertigen Eindruck. Die Flugshow im August kann also kommen!

Coleman Event Shelter 450x450
Coleman Event Shelter 450x450
Coleman Event Shelter 450x450
Coleman Event Shelter 450x450

Ficus Benjamin „Ficus irregularis, Maclelland“

Der Ficus Benjamin „Ficus irregularis, Maclelland“ den  Robert und Harald wegen Platzmangel hergeben mussten, hat gestern einen neuen Platz im Vorzimmer bekommen.

Der ursprüngliche Platz im Schlafzimmer war nicht so optimal, da im Sommer die meiste Zeit über verdunkelt wird, damit es nicht all zu heiß wird. Da der Ficus eine sonnenhungrige Pflanze ist, wäre er da oben eingegangen. Also haben wir einfach den Chinafarn raufgestellt, der ist recht anspruchslos.

Der viel zu enge Topf wurde gegen ein größeres Pflanzgefäß getauscht, wo sich die Wurzeln nun wieder ausbreiten können. Zum einfachen Gießen habe ich Seramis und Gießanzeiger verwendet. Einmal in der Woche ausreichend gießen und der Baum hat genügend Feuchtigkeit ohne darin abzusaufen.

Ficus Benjamin "Ficus irregularis, Maclelland"
Ficus Benjamin "Ficus irregularis, Maclelland"

Rissfrei!

Die Garantie- und Gewährleistungsarbeiten wurden abgeschlossen und wir sind somit rissfrei.

Die Dehnungsfugen zwischen Decke und Rigipswand wurden sorgfältig geschlossen.
Die Dehnungsfugen zwischen Decke und Rigipswand wurden sorgfältig geschlossen.
Die Setzungsrisse an den Stößen von Beton/Ziegel wurden ebenfalls rückstandslos entfernt.
Die Setzungsrisse an den Stößen von Beton/Ziegel wurden ebenfalls rückstandslos entfernt.

Renovierungsarbeiten

Da wir ca. in einem halben Jahr das 3-jährige WhiteCube-Jubiläum feiern, sind Garantie- und Gewährleistungsarbeiten seitens der Baufirma fällig. Lange wurde damit gewartet, aber nun ist es so weit. Die Setzungssprünge im Putz wurden heute ausgebessert. Morgen wird neu gestrichen. Auch im Eingangsbereich wird die Fassadenuntersicht neu gestrichen. Dementsprechend „staubig“ ging es heute im WhiteCube zu.

Die Risse wurden zuerst ausgekratzt.
Die Risse wurden zuerst ausgekratzt.

Darüber wurde ein Netz gelegt und eingespachtelt.
Darüber wurde ein Netz gelegt und eingespachtelt.
Das Netz wurde mehrmals großflächig gespachtelt und glatt abgezogen.
Das Netz wurde mehrmals großflächig gespachtelt und glatt abgezogen.

Renovierung4

Wie man auf diesem Bild und auf allen anderen sehen kann, hat die Malerfirma (Habeler aus Pöttelsdorf) alles sorgfältig abgeklebt. Eine so sorgfältig und saubere Arbeit sieht man nicht oft. Daumen hoch.
Wie man auf diesem Bild und auf allen anderen sehen kann, hat die Malerfirma (Habeler aus Pöttelsdorf) alles sorgfältig abgeklebt. Eine so sorgfältig und saubere Arbeit sieht man nicht oft. Daumen hoch.
Auch die Anschlussstelle von Rigips auf Decke wurde sorgfältig erneuert, da hier offensichtlich die Firma ProImmobilie, wie beim Trockenbau auch, gepfuscht hat (so harte Worte liest man von mir selten - hier treffen die aber allenfals zu).
Auch die Anschlussstelle von Rigips auf Decke wurde sorgfältig erneuert, da hier offensichtlich die Firma ProImmobilie, wie beim Trockenbau auch, gepfuscht hat (so harte Worte liest man von mir selten - hier treffen die aber allenfalls zu).

Morgen geht es weiter mit dem Innenanstrich. Da sicher wieder einige Anfragen wegen der Farbe (Hersteller, Type) kommen werden, habe ich den Farbkübel vorsorglich einmal fotografiert.

Innenwandfarbe 8222 SLUPOL® Linzerweiss
Innenwandfarbe 8222 SLUPOL® Linzerweiss

Es muss schon gerade sein!

Gestern hatte ich mir etwas in den Kopf gesetzt und am Abend auch gleich umgesetzt. Wir stehen ja auf gerade Linien und alles was unordentlich aussieht ist ein Dorn im Auge. Daher habe ich gestern etwas den Garten umgegraben.

Exakte Graskanten sehen schöner aus als zugewachsene Schotterflächen.
Exakte Graskanten sehen schöner aus als zugewachsene Schotterflächen.

Damit tue ich mir beim Rasen mähen nun auch wieder leichter.
Damit tue ich mir beim Rasen mähen nun auch wieder leichter.

WhiteCube im Mai

Gartentechnisch tut sich noch nichts, aber dennoch möchte ich aktuelle Bilder zeigen. Die letzten sonnigen und verregneten Tage haben das Grün wachsen lassen.

Soweit man blickt nur grüne Naturwiesen. Wir haben so ein Glück, dass die Grunstücke vor uns noch nicht verbaut sind.
Soweit man blickt nur grüne Naturwiesen. Wir haben so ein Glück, dass die Grunstücke vor uns noch nicht verbaut sind.
Mittlerweile sind unsere Nachbarn auch schon fast mit dem Haus und Garten fertig. Somit stehen wir nicht mehr so alleine in weiter Landschaft.
Mittlerweile sind unsere Nachbarn auch schon fast mit dem Haus und Garten fertig. Somit stehen wir nicht mehr so alleine in weiter Landschaft.

Mittlerweile sind unsere Nachbarn auch schon fast mit dem Haus und Garten fertig. Somit stehen wir nicht mehr so alleine in weiter Landschaft.

Das neu gesäte Gras im Vorgarten sprießt ebenfalls schon.
Das neu gesäte Gras im Vorgarten sprießt ebenfalls schon.

Kleine Fortschritte im Vorgarten

Vor 2 Monaten wurde die Sichtbetonmauer zu unseren Nachbarn fertiggestellt. Fränk, mein netter Nachbar war so nett und hat uns etwas Erde von seinem riesigen Erdhügel spendiert. Damit haben wir gemeinsam die Fläche im Vorgarten begradigt. Danke dafür Fränk!

Ich habe vorübergehend einmal Grassamen gesäht um diesen Sommer den Vorgarten nicht wie eine Baustelle aussehen zu lassen. In der Endausbaustufe wird die gesamte Vorgartenfläche mit grobem Kiesel oder Splitt befüllt. So hoch, damit man auch die beiden Kanaldeckel nicht mehr sehen kann.  Natürlich kommen in diese „Schotterfläche“ dann genügend Solitärpflanzen um das Erscheinungsbild etwas aufzulockern.

Vorübergehend wurde die Fläche begradigt und Gras ausgesäht.
Vorübergehend wurde die Fläche begradigt und Gras ausgesäht.

Der Frühling oder gar schon der Sommer

Vor ein paar Tagen noch war es bitter kalt und jetzt blüht draußen schon alles herrlich. Das ist die schönste Jahreszeit. Hier wieder ein paar Eindrücke von drinnen und draußen im 3. Jahr nach dem Einzug:

Freitragende Treppe Stufen schwebende Treppe eingeschlagene Treppe
Von der Küche und dem Esszimmer führt die freitragende Treppe in das private Obergeschoß. Nach 3 Jahren sind die Stufen immer noch fest im Mauerwerk verankert. Kein Wackeln!

Der Blick in den immer noch nicht umzäunten Garten
Der Blick in den Garten und die angrenzenden Felder scheint unendlich weit zu sein. Das satte grün hebt die Stimmung zu dieser Jahreszeit.

Eingangsbereich Feinsteinzeug Designerwohnung Architektenhaus Parkettboden Loft loftartiges Wohnen
Der Eingangsbereich ist großzügig dimensioniert und die Topfpflanze rechts bekommt viel Platz und viel Sonne.

Das Doppelhaus vis a vis ist zu verkaufen. Man findet es z.B. auch in Willhaben.at
Das Doppelhaus vis a vis ist zu verkaufen. Man findet es z.B. auch in Willhaben.at
Der Lieblingsplatz des Chefkochs.
Der Lieblingsplatz des Chefkochs.