Erster Entwurf fertig

Gestern haben wir den ersten Vorab-Entwurf von einem Architekten erhalten. Das Konzept gefällt uns, abgesehen von ein paar kleinen Änderungen, schon sehr gut. Trotzdem warten wir auch die Vorschläge der anderen beiden Architekten ab. Wir sind schon neugierig was hier noch alles an Vorschlägen kommt.

entwurfzelenka_klein

Dieser erste Entwurf hat uns aber bereits auf Anhieb begeistert. 270m2 verbaute Fläche hört sich zwar viel an, aber abzüglicher Lagerräume (andere haben z.B. einen Keller mit 80 m2) und Mauern sind es netto auch wiederum nur an die 190 m2 Wohnfläche.

######

3 Antworten auf „Erster Entwurf fertig“

  1. Endlich mal ein Baublog, bei dem das Resultat was is! Ein wunderschönes Zuhause habt ihr euch da gebaut!
    Frage, das konnte ich beim Stöbern nicht rausfinden. Ich kenne Wettbewerbe eigentlich nur von größeren Projekten, nicht von \"normalen\" Wohnhäusern. Wie kam\’s dazu? Oder seid ihr einfach zu Architekten gegangen und habt gefragt, was sie euch anbieten können?
    LG, Uschi

  2. Hallo Uschi!
    Wir haben uns im Internet ein paar Architekten herausgesucht, welche ungefähr in unserem Stil bauen. Wir haben dann innsgeamt 5 davon per Email inkl. ungefähren Budgedvorstellungen angeschrieben. Zwei haben sich gar nicht gemeldet und sind dadurch sofort ausgeschieden. Bei den restlichen drei waren wir zu einem Gespräch. Einer warf vor uns einfach seine Ordner mit Großwohnbauprojekten auf den Tisch und meinte, dass er sich mit so „kleinen“ Vorhaben gar nicht abgibt (sagte er natürlich durch die Blume). Der andere hatte zwar einen modernen Baustil, aber steuerte für unseren Geschmack zu energisch in die „Energiesparschiene“. Das Ergebnis wäre ein hässliches Haus, welches fast keine Energie verbraucht. Der letzte, und bei dem sind wir dann auch geblieben, war ein eher „älterer“ und erfahrenerer Architekt (im Vergleich zu den anderen) und fand gleich bei unserem ersten Gespräch den Mittelweg (nicht auf Biegen und Brechen nur auf die Energiesparschiene). Zudem erhielten wir von diesem Architekten kostenlos einen groben Entwurf und sogar ein Karton-Modell. Der andere (der Energiesparer) wollte 3000 Euro für einen groben Entwurf.

    Vergleichen und Ausschreibungen lohnen sich auf jeden Fall. Zugegeben – wir sind duch unsere unternehmerische Tätigkeit vorbelastet und machen so was ja täglich mit unseren Lieferanten.

    LG Roland

  3. Dankeschön für die ausführliche Antwort!

    Es wundert mich, dass zwei – drei nicht mal ein vernünftiges Vorgespräch angeboten haben. Die schienen zu viel Geld zu haben – und das is ja in diesem Beruf nicht immer der Fall 🙂
    Besprechungen über Ideen und wie man zusammen passt sind bei allen, die ich kenne – und ich habe nachgefragt – Standard; kostenlos und vor Auftragsvergabe.

    LG, Uschi

    Architekten sind was wunderbar-grusliges 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.