Aluleisten und Baden in Beton …

Heute war ich mit meinem Schwager und meiner Schwester beim Architekten um die Bodenverlegungsarbeiten zu koordinieren (mein Schwager kann das Bodenlegen besser als ich).

Bodenleisten: Jürgen wollte weiße Bodenleisten, mein Schwager wollte Holzbodenleisten und der Architekt schlug als Alternative Aluminiumbodenleisten vor. Da mich dabei auch die praktische Anwendung   interessiert (Reinigung, Staubsaugen, Aufwaschen), habe ICH ausnahmsweise ALLEINE für die Aluminiumbodenleisten im ganzen Haus entschieden.

Die Aluminiumprofile (40mm x 16mm) werden als Bodenleiste verwendet. Somit kann der Holzboden darunter arbeiten und die Wand bleibt auch beim Staubsaugen und Aufwischen sauber.
Aluminiumprofile (40mm x 16mm) bilden die Bodenleiste / Kehrleiste. Somit kann der Holzboden darunter arbeiten und die Wand bleibt auch beim Staubsaugen und Aufwischen sauber.

Baden in Beton: Wie unser Architekt schon gestern am Telefon kurz erwähnte, hatte er für die Einfassung der Badewanne eine interessantere Idee als ursprünglich geplant. Zuerst wollten wir die freistehende Badewanne unten mit Fliesen und oben mit einem Holzrahmen verkleiden. Unser Architekt meinte es wäre eine „geniale Idee“, wenn wir die Badewanne in einen Sichtbetonblock stecken. So ähnlich wie bei unserem Ethanolkamin. Da wir uns dies optisch vorstellen können, haben wir uns dann auch gleich für diese Variante entschieden.

Nun liegt es am Architekten, Betonbauer und Installateur, dass sie noch vor der Fenstermontage die übergroße Badewanne für das Maßnehmen beschaffen und den Betonblock ins Obergeschoß heben können. Die Fenster kommen ja schon Ende nächster Woche!

Ähnlich wie unser Ethanolkamin aus Sichtbeton (Foto oben) wird auch die freistehende Badewanne aussehen. Zugegeben, es ist etwas Vorstellungskraft notwendig. Aber einfach vorstellen in diesem dunklen Betonblock sitzt eine weiße Badewanne. Und der Block wird optisch über dem Boden "schweben" (Sichtfuge darunter).
Ähnlich wie unser Ethanolkamin aus Sichtbeton (Foto oben) wird auch die freistehende Badewanne aussehen. Zugegeben, es ist etwas Vorstellungskraft notwendig. Aber einfach vorstellen in diesem dunklen Betonblock sitzt eine weiße Badewanne. Und der Block wird optisch über dem Boden "schweben" (Sichtfuge darunter).
######

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.