LED Tischlampe Eigenbau

Inspiriert von der Tisch- und Stehleuchte „giga“ von Le Deun Luminaires habe ich mir meine eigene LED Tischlampe für unser Rimadesio Board im Schlafzimmer gebastelt.

Materialkosten um die 70 Euro. Arbeitszeit ca. 4 Stunden. Das Original kostet fast 1200 Euro.

Die LED´s können in jeder Farbe leuchten, gedimmt werden und es gibt auch Farbwechselprogramme. Die Leuchte steht auf einem matt schwarz lackierten Edelstahlsockel. Der Lampenring selbst besteht aus Holz. Die Kabelführung und der IR-Empfänger sind unsichtbar verbaut und das USB-Anschlusskabel in einer ansprechenden Nylon-Web-Optik ausgeführt.

Es wurden absichtlich schwarze LED-Stripes ohne wasserdichte Gummierung verbaut um den schlichten Charakter der Leuchte hervorzuheben.

######

3 Antworten auf „LED Tischlampe Eigenbau“

  1. 1 Hula Hoop Reifen aus Holz 70cm Durchmesser
    1 Edelstahlplatte 10x35cm, 8mm stark (Fa. Prokilo Onlineshop)
    4 schwarze Gummifüße vom Baumarkt
    1 Dose Lack schwarz matt (fürs Auto)
    1 LED-Streifen ohne wasserdichte Gummierung mit schwarzem Trägermaterial und mit IR-Empfänger und Fernbedienung von Amazon.
    1 USB-Verlängerungskabel (schönes mit Nylon-Gewebe)
    1 USB Netzteil
    1 Schraube und Mutter für die Verbindung von Ring und Platte
    Etwas Superkleber und ein kleines Stück selbstklebendes Klettband.

    Dremel zum abrunden der Stahlplatte (keine scharfen Kanten)
    5mm Stahlbohrer für das Loch in der Mitte der Stahlplatte.
    Holzsäge um den Holzring an der aufliegenden Stelle flach abzusägen.

    1. Ring an einer Stelle abflachen.
    2. Ring und Platte mit der Schraube/Mutter und zusätzlich etwas Superkleber verbinden (vorher natürlich die Löcher bohren).
    3. 1-2x lackieren und trocken lassen
    4. LED Streifen einkleben (selbstklebend)
    5. USB-Anschlusskabel/IR-Empfänger auf der Hinterseite verstecken und mit etwas Klett fixieren, damit dieser nicht gleich mit dem Kabel rausgerissen wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.