Sturmschaden

Ich denke zum Bild muss man nicht mehr viel sagen. Im gestrigen Sturm zischte trotz Radsicherung auf einmal unser Griller an der Wohnzimmerscheibe vorbei und hüpfte in den Pool. Nun sind wir gerade dabei das Wasser zumindest kniehoch abzulassen um den Griller bergen zu können. Gestern Nacht haben wir zwar noch versucht den Griller rauszuholen, aber 20 Sekunden im eisigen Wasser und bei 90 km/h Wind reichten gerade einmal den Griller aufzurichten.

20161202_133506

Tags »

Autor:
Datum: Freitag, 2. Dezember 2016 14:26
Trackback: Trackback-URL Themengebiet: Allgemein, Pool

Feed zum Beitrag: RSS 2.0 Diesen Artikel kommentieren

2 Kommentare

  1. 1

    Hallo,ich lese Euren Blog schon sehr lange.
    Sieht ja übel aus, hoffentlich ist der Pool nicht beschädigt.
    Wir bauen auch und wollen später einen Pool (ich hätte gerne genau Euren) und ich frage mich,was wir alles beachten müssen, bzw. jetzt schon vorbereiten lassen müssen, um später nicht den ganzen Garten umgraben zu lassen.
    Also Leerrohre für Wasser aus dem Technikraum ist klar, aber was sonst noch alles?
    Strom?
    Hattet Ihr schon bei der Hausplanung Kontakt zum Poolbauer?
    Die Lösung mit dem Pooltechnikraum finde ich auch perfekt.
    Hat Euer Pool eine eigene Luft/Wärmepumpe oder wird er über die Hausanlage mitbeheizt?
    Unser Haus wird an die Geothermie/Fernwärme angeschlossen werden.

    Würde mich sehr über Tipps und Ratschläge von Euch freuen.
    Viele Grüße nach Österreich

  2. 2

    Hallo Miriam,

    dem Pool und dem Griller geht es gut ;-). Ist bis auf einen kleinen Kratzer nix passiert.

    Beim Hausbau haben wir schon eine Leerverrohrung für Strom und Wasser vom Haustechnikraum nach außen geführt.
    Ein Rohr für Strom (400V und 230V) und ein Rohr für die Gartenbewässerung und den Pool.
    Verrohrung zur Poolwasserheizung, Entweder über bestehende Hausanlage oder extern.
    Abwasser des Pools. Ist örtlich von Gemeinde zu Gemeinde verschieden, wie das abzuführen ist (Kanal, Sickergrube auf Grundstück,…..).

    Erst bei der Bestellung des Pools haben wir mit dem Poolbauer Kontakt aufgenommen. Von diesem erhielten wir genaue Anweisungen bezüglich Bodenplatte, Erdung und Verrohrung. Diese Infos haben wir dann unserem Baumeister weitergegeben. Den Technikraum haben wir extra groß bzw. tief (Lagerraum und um vernünftig stehen zu können) in Auftrag gegeben – und das war gut so. Laut Poolbauer wäre der nur halb so groß gewesen.

    Wir haben eine eigene Luft-Wärmepumpe für den Pool im Garten aufgestellt.

    LG Roland

Kommentar abgeben

*