Es herbstelt schon im WhiteCube

Der Kalender meint es wäre bereits Herbst. Die Temperaturen aktuell sind aber eher sommerlich. Dennoch merkt man auch im WhiteCube-Garten, dass der Herbst schön langsam kommt.  Hier einige Impressionen vom 10. September 2016:

20160910_170124
Ansicht von der Südwest-Grundstückskante.
20160910_170306
Der Gemüsegarten ist zum Teil schon abgeerntet. Kommendes Jahr werden die Beerensträucher schon um einiges mehr an Früchte tragen – hatten heuer Zeit kräftig anzuwachsen.
20160910_170321
Die Robinie hat das 5-fache an Krone zugelegt. Ein sehr schnellwüchsiger und dankbarer Baum. In ein paar Wochen wird kräftig zurückgeschnitten und die Stützen entfernt.
20160910_170550
Ein Gehweg aus Betonplatten verbindet die Ostterrasse mit der Westterrasse.
20160910_170543
Ein Gehweg aus Betonplatten verbindet die Ostterrasse mit der Westterrasse.
20160910_170706
Die Felsenbirnen in den großen Pflanzgefäßen haben sehr viel zugelegt und müssen demnächst auch geschnitten werden.
20160910_170715
Die Entscheidung Fertigrasen zu verlegen haben wir bis heute nicht bereut.
20160910_170824
Die Gräser im Einfahrtsbereich wachsen auch schon kräftig – wachsen aber im 2. Jahr erst zur vollen Größe heran.
20160910_170819_hdr
Das Alutor trennt die öffentliche Einfahrt vom privaten Garten.
20160910_171155
Die Ligusterhecke ist gut angewachsen und wurde auch schon einmal geschnitten. Im Oktober folgt ein zweiter Schnitt, damit sie schön dicht werden. Es mag zwar noch 2 Jahr dauern, aber dann haben wir hier einen mannhohen Sichtschutz.
20160910_171213_hdr
Wir haben uns absichtlich gegen eine Rasenkante aus Stein oder Metall und für eine englische Rasenkante entschieden. Bisher hat das nicht viel mehr Aufwand eingebracht.
20160910_171451
Robinie …
berberitze
Da die roten Fächerahorn-Bäume eine Wurzelkrankheit hatten, wurden diese entfernt. Nun sitzt an dieser Stelle eine Berberitze.
sumpfzypresse
Die Sumpfzypresse passt farblich in den Garten und besticht durch Ihr helles „Nadelkleid“. Obwohl diese angeblich langsamwachsend ist, hat sie erstaunlich viel zugelegt.
materialien
Die Terrasse wurde im Mai/Juni 2x geölt. Über den Sommer hat es viel geregnet und dazwischen immer ein paar heiße Tage – das hat die Alterung der Dielen beschleunigt. Im Frühjahr wird einfach wieder darübergeölt und alles sieht aus wie neu.

20160910_170318

######

8 Antworten auf „Es herbstelt schon im WhiteCube“

  1. Toll gemacht! Und erstaunlich, wie viel ihr in nur einem Jahr im Garten geschafft habt. Einzig den Zaun finde ich etwas zu ‚unspektakulär‘, aber der wird ja sicher in kurzer Zeit durch die Hecke unsichtbar, oder?

    Verfolge euren Blog eigentlich schon von Anfang an und freu mich immer über Fotoupdates 😉

    Gruss aus Berlin

  2. Hallo Marius!

    Wie Du schreibst sieht man den Zaun in ein paar Jahren ohnehin nicht mehr.
    Zudem passt dieser minimalistische Zaun eher zum rohen Sichtbeton.

    LG Roland

  3. Hallo Roland,

    Euer Haus ist absolut spitze! Wir planen momentan auch einen Neubau und durch Euren Blog habe ich die ein oder andere Anregung erhalten. Darf ich dich fragen, wie viele Meter ihr von der Terrasse, auf der der Grill steht, bis zum Gartenzaun habt und wie breit das Rasenstück in etwa ist? Auch wenn es eher schmal ist, so finde ich es bei Euch dennoch ausreichend und absolut schön. Bei unserem Haus wird vor die Schokoladenseite wahrscheinlich auch nur ein eher schmaler Rasenanteil passen, wenn die Proportionen später aber so sind, wie bei Euch, hätte ich damit kein Problem.

    Viele Grüße
    Catherine

  4. Wunderschön! Wahnsinn, wie sich der Garten in der Zeit verändert hat. Ich liebe ja Euer Haus eh schon seitdem ich es das erste Mal gesehen habe, aber der Garten mit dem tollen Pool ist noch das I- Tüpfelchen! Schade, daß hier das Wetter eher so mäßig ist, sonst wäre so ein Pool auch mein Traum. Liebe Grüße!!

  5. Hallo Roland,

    Tolles Haus. Da wir selbst gerade bauen und der Fassadenanstrich noch offen ist, würde mich sehr interessieren, welchen Farbton ihr für den Aufbau oben (Braunton) gewählt habt. Der gefällt mir sehr gut. Danke!

    Viele Grüße,
    Andreas

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.