Fensterbänke: Fundermaxplatte / Schattenfuge Aluminium / Front Schwarz

Hier ein paar Foto der Fensterbänke.  Soweit ich mich erinnern kann, wurden diese noch nicht besprochen. Vielleicht als Anregung für den Blog Home, sweet home. Wir haben nur im Büro/Ausstellungsraum im Untergeschoß Fensterbänke wegen der höheren Beanspruchung. Die vier Fenster im Obergeschoß wurden ohne Fensterbänke ausgeführt. Wir fanden die im Privatbereich überflüssig und verzichteten zudem wegen der klareren Optik darauf.

Die Fensterbank ist bündig mit dem Parapet und hat eine kantige Fase. Die Sichtseite (bündig mit dem Parapet) ist schwarz, die vertiefte Seite darunter silber und die Oberseite weiß. Eine richtig "kantige" Fensterbank also.
Die Fensterbank aus Fundermaxplatten ist frontbündig mit dem Parapet und hat eine kantige Fase. Die Schattenfuge ist aus Aluminium, die Frontseite schwarz und die Oberseite weiß. Eine richtig "kantige" Fensterbank die hervorragend zu den weißen Wänden und den Aluminium-Bodenleisten passen.
Aufbau: Mauer > Schattenfuge mit Aluminiumleiste > schwarze Front > weiße Oberseite. Die Aluminiumleiste sieht man nicht auf den ersten Blick - weil die Fensterbank auf 20 cm über dem Boden sitzt.
Aufbau: Mauer > Schattenfuge mit Aluminiumleiste > schwarze Front > weiße Oberseite. Die Aluminiumleiste sieht man nicht auf den ersten Blick - weil die Fensterbank auf 20 cm über dem Boden sitzt.
Im Übrigen Untergeschoß gibt es bei WhiteCube nur bodentiefe Verglasungen. Hier eine Detailaufnahme von der Scheibe im Vorraum (über 3,4 Meter hoch).
Im Übrigen Untergeschoß gibt es bei WhiteCube nur bodentiefe Verglasungen. Hier eine Detailaufnahme von der Scheibe im Vorraum (über 3,4 Meter hoch).
######

8 Antworten auf „Fensterbänke: Fundermaxplatte / Schattenfuge Aluminium / Front Schwarz“

  1. Hallo!!
    Ich hab mal ne Frage zu euren Bodenleisten (die sieht man hier ja so schön). Könnt ihr mir sagen wie „dick“ diese Leisten sind, also ich mein wieviel Spalt sie zwischen Wand und Boden abdecken können? Hmm… versteht man was ich mein 😉
    Und welche Marke sind sie?
    danke!
    Liebe Grüße

  2. Hallo Petra!

    Die Bodenleisten sind Marke „Eigenbau“ – die bekommst Du so nirgends zu kaufen.
    Wir haben die 180 lfm Aluminiumprofile in einem metallverarbeitenden Betrieb bestellt und in einer anderen Firma eloxieren lassen.
    Die Profile sind jeweils 6 Meter lang, 16 mm unten, 40 mm hoch und 1,5mm dick. Also der Spalt zwischen Boden und Wand darf nicht größer sein als ca. 1 cm.
    Kürzere Profile bis 2 Meter bekommst Du meist auch in einem Baumarkt, aber die sind meist zerkratzt.
    Bei uns wären wir mit 2 Meter langen Profilen nicht weit gekommen – manche Wandstücke sind bei uns 8 Meter durchgehend.

    Wir haben schon viele Anfragen wegen der Leisten bekommen, denn kein Tischler oder anderer Handwerker macht so etwas (keiner tut sich so viel Arbeit an).
    Ich hatte Glück und einen Tischler als Schwager. Mit viel Überredungskunst und mit extra gutem Werkzeug (Aluminium-Kappsäge) hat er die Leisten in 3 Tagen verlegt.
    Dabei ist die meiste Arbeit das Gährungen schneiden – bei den Aluleisten sieht man Fehler drastisch mehr als bei banalen Holzleisten.
    Auch die Wände und Böden sollten gerade sein, da ein all zu starkes Verbiegen der Leisten nicht möglich ist.
    Ein zweites Mal macht das mein Schwager nicht mehr – auch nicht um viel Geld 😉 (so seine Aussage).

    LG
    Roland

  3. Grüß Euch, ihr zwei! 😉

    Die Bodenleisten sehen fein aus…
    wir haben im Moment „nur“ Acrylfugen im Atelier-Neubau…waren und sind (eigentlich) bis heute Sockelleisten-Gegner. Aber es sieht halt ned so wirklich 100% befriedigend aus… das Gebäude senkt sich (wenn auch nur minimalst) und die Fugen sind dann optisch leider kein großer Bringer (mehr).

    Werden uns das auch noch überlegen mit Alu-Leisten. Für mich sollte das ja kein Problem sein 😉 – und den größten Alu-Profil-Großhändler haben wir ja ums Eck in unserem Industriegebiet.

    Mal schaun – story to be continued! 🙂

    Alles Liebe,

    Wolfgang

  4. Hallo,

    Euere Fensterbänke sind wirklich toll!
    Wir haben uns nun entschieden gar keine Fensterbänke zu legen. Jutta mag sie sowieso nicht (d.h. es werden nie Blumen oder Ähnliches darauf stehen…). Also werden wir die Wand schön verputzen und mit Latexfarbe streichen. Mal sehen wie das aussieht…

    Grüße,
    Jutta & Zale

  5. Können sie mir sagen, welche Fundermaxx Platten es genau sind. Die haben ja mehrere im Sortimend. Ist die dunkle Kante geklebt oder war das vorher schon so?

    DANKE

  6. Hallo Stefan!
    Das kann ich Dir leider nicht sagen. Die Fensterbänke sind so von der Tischlerei geliefert und montiert worden.
    LG Roland

  7. Hallo, das Haus ist ein Traum!! Die Wanne genial! Ich könnte alles genau so bauen. Leider scheitert es an dem nötigen Kleingeld.
    Wir planen gerade auch ein EFH in kleineren Maßen. Die Fliesen sind total schön. Magst Du mir den Fabrikanten sagen?
    LG Marion

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.