Sonniges 2011

Im Neuen Jahr hat sich die Sonne wieder blicken lassen. Eine gute Gelegenheit um Fotos zu machen.

Das Badezimmer mit Kaldewai Conoduo in Betonsockel und Alape Waschtisch.
Das Badezimmer mit Kaldewai Conoduo in Betonsockel und Alape Waschtisch.
Die Schlafzimmerseite mit Blick auf das Badezimmer. Das Bild hängt schon mal als Schallschlucker da - wird von Jürgen aber noch farblich passend zum Schlafzimmer übermalt.
Die Schlafzimmerseite mit Blick auf das Badezimmer. Das Bild hängt schon mal als Schallschlucker da - wird von Jürgen aber noch farblich passend zum Schlafzimmer übermalt.
Hier noch ein paar Impressionen unserer Badewanne mit Betonsockel.
Hier noch ein paar Impressionen unserer Badewanne mit Betonsockel.
Der Übergang vom Parkett auf Fliese und der schwebende Betonsockel gefällt mir optisch am Besten.
Der Übergang vom Parkett auf Fliese und der schwebende Betonsockel gefällt mir optisch am Besten.
Eine große Zimmerpflanze fehlt noch vor dem Fenster. Als Schallschlucker und damit es etwas heimlicher wirkt.
Eine große Zimmerpflanze fehlt noch vor dem Fenster. Als Schallschlucker und damit es etwas heimlicher wirkt.
Die Aussicht aus der Wanne ist herrlich. Ein Glas Sekt oder Tasse Kaffee in der Badewanne ist entspannung pur.
Die Aussicht aus der Wanne ist herrlich. Ein Glas Sekt oder eine Tasse Kaffee in der Badewanne ist Entspannung pur.
Das ist der Ausblick, wenn man morgens vom Obergeschoß runterkommt. Der erste Weg natürlich zur Kaffeemaschine.
Das ist der Ausblick, wenn man morgens vom Obergeschoß runterkommt. Der erste Weg natürlich zur Kaffeemaschine.
Einen Blick vom Vorraum in den Wohnbereich. Bei sonnigem Wetter ist es angenehm hell aber nicht grell. Die Raffstore schaffen ein angenehmes Ambiente.
Einen Blick vom Vorraum in den Wohnbereich. Bei sonnigem Wetter ist es angenehm hell aber nicht grell. Die Raffstores schaffen ein angenehmes Ambiente.
######

17 Antworten auf „Sonniges 2011“

  1. Dachte mir schon, dass genau das kommt ;-).
    Durch die großen Räume und wenig Möbel hallt es überall im Haus.
    Durch Teppiche und große Bilder wird der Schall gebrochen oder geschluckt und es ist nicht mehr wie in einer Tennishalle.
    Vorhänge haben wir ja keine, daher müssen wir den Schall (von normalen Gesprächen oder dem Fernseher) irgendwie anders dämpfen.

  2. Jo, das war mir auch bewusst. Ihr wisst ja, dass das nur ein kleiner Gag sein sollte.
    Bei uns im Bad, was relativ klein ist, merkt man es gleich, wenn die Duschtücher in der Wäsche sind und das Bad gewissermaßen nackt ist.

  3. Hallo,

    wir werden bald anfangen zu bauen und ich bin ganz begeistert von Ihrem Haus. Auch wir haben viele Dinge, die Sie schon haben, für uns vorgesehen (z. B. die Treppe – bei uns aber ohne Geländer).

    Jetzt eine ganz wichtige Frage:
    Der Alape Waschtisch ist auch mein großer Favorit. Ich befürchte allerdings, dass er nicht alltagstauglich ist und es nach allen Seiten spritzt. Wie sind da Ihre Erfahrungen im täglichen Gebrauch?

    Vielen Dank schon mal für die Info.

  4. Hallo Gudrun!
    Mal abwarten, ob Du die Treppe ohne Geländer machen DARFST. Wir wollten das auch, aber die Bauordnung hat uns da einen Strich durch die Rechnung gemacht.

    Der Alape Waschtisch ist schon alltagstauglich. Man muss nur darauf achten, dass die Armatur fast in der „Abflußrille“ sitzt, dann spritz es auch nicht.
    Klar, voll aufdrehen sollte man nicht, dann wird es sicher etwas spritzen, aber warum sollte man das machen :-).

  5. Hi,

    erst einmal echt toller Blog und tolle Ideen. Ich würde mal gerne wissen ob bei der Wanne, falls Sie sich im ersten OG befindet die Statik geändert werden musste!? Was hat dieser Block Beton denn gekostet? Das gleiche wie bei Eurem Kamin?

    Thx 4 help. Bauhaus Stil hätten wir auch gerne gebaut aber hier in NRW wird sowas nicht gerne gesehen ;(
    Gruß Jens

  6. Hallo Jens!

    Die Statik ist kein Problem, da die Wanne direkt über der Außenwand des Untergeschoßes sitzt. Obwohl die Wanne erst später „dazugeplant“ wurde, musste nichts neu berechnet werden. (Eine normale Zimmerdecke hat in der Mitte sogar noch 400kg Tragkraft pro m2). Der Block (es sind eigentlich zwei) haben so um die 1700 Euro Materialkosten gekostet.
    … wird sowas nicht gerne gesehen ..“ -> Wenn es erlaubt ist, aber nur nicht „gerne gesehen“, dann würde ich es trotzdem bauen – wer fragt Dich ob Dir der Stil Deines Nachbarn gefällt?

    LG
    Roland

  7. Hi Roland,

    thx für Info. Mit nicht gerne gesehen meine ich Natürlich das wir für sowas keine Baugenehmigung bekommen würden. Ist in unserem Baugebiet nicht vorgesehen. Mich würde der Nachbar auch nicht interessieren gebe ich dir vollkommen recht 😉

    Gruss Jens

  8. Hallo !
    Auch ich möchte zu dem tollen Haus gratulieren. Wir sind gerade beim Bauen und wollen den Bad-Unterbau auch aus Beton machen, daher folgende Fragen, wenn ich frech sein darf 🙂
    – Ist der Beton vom Werk so schön betoniert, oder geschliffen worden ?
    – Ist der Beton durch das hydrophobieren nicht sehr viel dunkler geworden, oder passt die Helligkeit am Foto mit der Realität überein – wir wollen das möglichst hell ?
    – Hat sich das hydrophobieren als ausreichend erwiesen um Flecken von Seife, Cremes … zu verhindern, man soll so was ja auch mit Steinöl behandeln können ?

    Danke Franz aus Salzburg

  9. Hallo Franz,
    beide Betonteile ( Badewanne und Feuerstelle) sind „gussrauh“ – nicht geschliffen.
    Der Betonteil der Feuerstelle wurde mit Hydrophobierung behandelt, dies ändert die Farbe nicht. Der Betonteil der Badewanne (zusätzlich auch der Kaminteil) wurde zum Schutz vom Maler nur matt lakiert (dies hat die ursprüngliche Farbe ebenfalls nicht beeinflusst).
    Dem Beton wurden Farbpigmente beigefügt – daher sind die Teile dunkelgrau. Es wurden vom Werk Betonteile in div. Farben als Muster zur Verfügung gestellt.
    Wenn ihr den Beton möglichst hell haben möchtet, dann werden keine bzw. nur helle Farbpikmente beigefügt.
    Bis jetzt hat sich die matte Lackierung des Betons als ausreichend erwiesen.

  10. Hallo,
    also nochmal Kompliment für das tolle Haus. Alles super stimmig und stilvoll eingerichtet. Ich hätte nochmal eine Frage zum Spiegel und der Leuchte. Könnt ihr mir sagen, welcher Hersteller dies ist. Wenn ich es richtig gesehen habe, ist der Spiegel seitlich mit Aluschiene verblendet? Strahlt die Spiegelleuchte nur nach unten oder auch nach oben?
    Danke und Grüße
    Markus

  11. Hallo,
    wirklich ein schönes Haus das Ihr da habt. Wären wir nicht schon so weit fertig, würde ich das ein oder andere wirklich gerne abschauen. Könnt Ihr mir sagen wie Ihr das Parkett verlegt habt?

    Wir haben hier grösste Probleme weil keine im Stande istz unseren Parkett so an die Fliese zu legen wie Ihr das habt. Alle meinen Ständig das würde nicht gehen und wollen uns ein hässliches Übergangsprofil andrehen.

    Grüße und Danke

    Basti

  12. Hallo Basti!

    Das Parkett hat mein Schwager verlegt und der hat sich auch um unsere Wünsche gekümmert.
    Im Prinzip ist es eine Schlüterschiene.
    Solange das Pakett NICHT schwimmend verlegt wurde, sondern mit dem Estrich verklebt (wie bei uns) sind auch keine großen Ausdehnungen zu erwarten. Daher konnte der Abschluss so gestaltet werden.

    LG Roland

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.