Erste Skizze vom Pool

Mit Fotoshop haben wir den Pool und die Terrassengestaltung für uns visualisiert. Damit Poolbauer und Baumeister eine Vorstellung von unseren Wünschen haben und damit wir uns selbst orientieren können.

Skizze_Pool_520

Die gelben Punkte und Pfeile auf der Skizze sind LED-Spots. Einiges auf der Skizze ist nicht ganz maßstabsgetreu, aber ungefähr kann man es sich schon vorstellen.

Vom Modell zum fertigen Eigenheim

Beim Aufräumen auf meiner Festplatte ist mir ein Bild von unserem damaligen Hausmodell in die Hände gefallen. Dieses hatte unser Architekt für uns erstellt. Diese Vorlage war auch ausschlaggebend dafür, dass wir mit diesem Architekten dann zusammengearbeitet hat. Leider ist er bereits im Ruhestand, sonst würde ich Ihn vorbehaltlos weiterempfehlen.

Modell_WirklichkeitVergleicht man das Modell mit dem fertigen Haus, dann fällt einem sicher sofort auf, dass wir die ganze Konstruktion mehrmals umgeplant haben. Das Endergebnis ist um gut ein Drittel länger geworden.

Eine aktuelle Aussenansicht

Neuer Bauzeitplan

Bauzeitplan_neu
Der aktualisierte Bauzeitplan ist da. Durch die Trockenbauer und die längere Estrich-Austrocknungszeit hat sich alles wie zu erwarten um 2-3 Wochen nach hinten verschoben. Aber dem geplanten Einzug im Dezember steht nichts im Wege.

Der Zeitplan …

Zur Zeit läuft alles nach dem mit unserem Architekten ausgearbeiteten Zeitplan. Keiner der Handwerker ist im Rückstand – im Gegenteil – bisher lagen diese alle vor dem Zeitplan.

Möglicher Einzugstermin: Mitte November.

Zeitplan
Unser Bauzeitplan (Klicken um den kompletten Plan im PDF-Format zu öffnen.)

Die Planung – jetzt geht es richtig los

Gestern Abend hat uns unser Architekt detailliertere Pläne von Erdgeschoß und Obergeschoß gebracht. Auch bereits einige Computerentwürfe vom Gebäude in 3D. Ich möchte unseren Lesern diese Entwürfe nicht vorenthalten, auch wenn wir heute schonn wieder ein wenig geänderte Entwürfe bekommen.

Ansicht13012009-2
Ansicht Südwest-Seite
Ansicht13012009-3
Ansicht Südost-Seite mit (für später geplantem) Pool
Ansicht13012009-4
Nordseite mit den Büro-Fensterflächen, Lagereingang (li.) und Garage (re.)

Die berechnete Wohn- und Nutzfläche im Erdgeschoß beträgt 230 m2 und im Obergeschoß 71 m2. Auf den Plan-Entwürfen sind noch keine Türen eingezeichnet. Auch sind am 3D-Modell noch nicht alle Fenster angebracht.

Plan13012009-1
Erdgeschoß: Büro, Lager, Garage, Haustechnik, Nebenzimmer, Wohnzimmer mit Eßbereich und offener Küche

Unbenannt-1

Laut Architekt wird in ca. 2 Wochen der Plan eingereicht. Bis dahin stehen uns noch viele kreative Tage zur Verfügung um unser Haus zu gestalten.

Das Modell ist fertig

Unser Architekt hat uns ein (fast) maßstabsgetreues Modell gebastelt, damit wir uns unser Haus auf unserem Grunstück besser vorstellen können. Bis jetzt hat uns der Architekt, der übrigens auch aus der Umgebung kommt,   sehr positiv überrascht.

hausmodell1 modell520_2 modell520_1

Für Kunden und Gäste und für unsere eigenen PKW ist vor dem Haus genug Abstellplatz verfügbar. Um sich das einmal vorzustellen: „Von der Garage bis zur Einfahrt (lange Grundstückseite) sind es 13 Meter.“

Das Haus ist ca. 23 Meter Lang und 16,5 Meter breit und erstreckt sich über ein Erdgeschoß und ein Obergeschoß.

Das Erdgeschoß weist 3 verschiedene Deckenhöhen auf. Von 3,50 im Büro bis 2,80 im Wohnzimmer.

Das Obergeschoss hat Außenmaße von 8,5x 11 Meter !

Wir haben uns entschieden

Heute haben wir uns für den Entwurf des Architekten Zelenka entschieden. Ein paar Änderungen am Grundkonzept haben wir noch vorgenommen. Jedoch ist der Vorschlag im Großen und Ganzen das was wir uns vorstellen.

Flächenschätzungen:
Wohnutzfläche 157 m2
Nebenräume 25 m2
Büro, Lager 66 m2
Garage 29 m2
Vorläufige Gesamtfläche 277 m2

Erdgeschloss_geaendert Da wir das ursprüngliche Konzept des Architekten geringfügig verändert haben stehen die genauen m2 Angaben noch nicht fest. Auch sind die Angaben am Plan nur Schätzungen, welche durch Mauerstärken natürlich noch beeinflußt werden.

Wenn man erzählt man baut ein Haus mit 277 m2, dann bekommt man immer die Antwort „SO GROSS ?“. Dabei ist das eigentlich überhaupt nicht groß.

Hier unser Vergleich zu einem herkömmlichen Einfamilienhaus:

Herkömmliche Wohnfläche Erdgeschoß 85 m2
Herkömmliche Wohnfläche Obergeschoß 80 m2
Herkömmlicher Keller 85 m2
Herkömmliche Garage 20 m2

Das ergibt eine Gesamtfläche von 270 m2.

Da wir keinen Keller haben, ist das Erdgeschoß sehr weitläufig. Und man darf nicht außer acht lassen, dass wir 66m2 von der gesamten Nutzfläche als Büro und Lager für unsere Firma nutzen.

Fazit: Trotz hoher m2 Anzahl ist das Haus nicht ZU GROSS!