Spätsommer ist die schönste Zeit

… finde zumindest ich. Es ist nicht mehr so brütend heiß, der Garten und die Pflanzen bekommen noch schnell letzte Triebe und Blätter und der Pool hat immer noch Badetemperaturen.

Einfahrt / Vorgarten

Weil Fritz in einem Kommentar darum gebeten hat, hier ein paar Bilder vom Vorgarten und der Einfahrt. Die Gräser haben wie vorausgesagt im zweiten Standjahr kräftig zugelegt. Für alle die sich auch so einen Steingarten zulegen möchten: Es ist mehr Arbeit als man denkt. Es wächst zwar kein Unkraut von unten durch, aber die Samen die von oben reinfallen sind auch sehr lästig. Regelmäßiges Zupfen ist angesagt. Aber wie sagt man? „Schönheit muss leiden“ 😉

Die Natur kommt nicht zu kurz

Einige Leute meinten wir würden mit dem gepflegten Rasen und mit der „geradlinigen“ Gartengestaltung keinen Freiraum für Insekten haben. So ist es aber nicht. Als Ausgleich für den blütenlosen Rasen haben wir verschiedene Spots für Insekten eingerichtet. Bilder sagen mehr als viele Erklärungen:

Das neu installierte Insektenhotel wurde innerhalb weniger Tage von Wildbienen besiedelt.
Mehrere Lavendel-Stöcke dienen als Bienenweide für Bienen, Hummeln und sogar bei uns im Garten heimische schwarze Holzbiene.
Schwarze Holzbiene (rote Liste) auf dem blühenden Mönchspfeffer.
Zebraspinnen haben mir mehrere im Garten. Wunderschön anzusehen.
Im hinteren Teil des Garten erstreckt sich ein Gemüse- und Naturgarten mit verschiedensten essbaren und blühenden Gewächsen. Ausserhalb des Gartenzaunes haben wir entlang der Mauer 20 Laufmetern Blütenweide bestehend aus Lavendel und verschiedenen Minzsorten gepflanzt.
Zwischen Melisse, Minze, Zitronenverbene, Mangold und verschiedenen Kräutern blüht auch der Boretsch mit seinen wunderschönen blauen, essbaren Blüten. Als Bienenweide und als Zierblüten am Teller.

Sommer 2017 auf der Terrasse

Dieser Sommer ist ein echter Sommer. Bereits im Juni über 30 Grad. Da kann man die Terrasse und den Pool in vollen Zügen genießen. Die Rößhult Garnitur ist sehr gemütlich und die Pölster bleiben nun auch bei Regen draußen. Die trocken sehr schnell.

Gartengarnitur_abend

Gartenlounge von Röshult (Schweden)

Die Serie „Garden Easy“ von Röshult hat es uns angetan. Schlicht, robust und dennoch sehr gemütlich. Die Pölster sind aus UV-beständigem Sunbrella Stoff, wasserabweisend, abziehbar und natürlich waschbar.  Mit einer maßgefertigten Abdeckplane von Plecher Planen können wir im Sommer die Pölster auch bei Regen draußen lassen und im Winter die Möbel draußen überwintern.

20170527_093133

Gartenwerk

Whitecube Rubinie Baum pflanzen Fertigrasen
Die bereits im Herbst bei einer Gärtnerei bestellten Schattenbäume haben wir sorgfältig ohne viel Wiese zu zerstören gepflanzt. Heute sieht man nichts mehr vom Eingriff.
Berberitze Blüte Whitecube Wiener Neustadt
Die letzten Wochen wurde der Garten auf Vordermann gebracht. Alles blüht und der Rasen ist bereits wieder saftig grün.
Ölung Holzterrasse IPE Diamantnuss Wiener  Neustadt Pool
Die Terrasse wurde gestern ebenfalls geölt, damit wieder der natürliche Holz-Farbton von Ipe zum Vorschein kommt.

 

Der Winter verzieht sich schön langsam

Schön langsam wird die Sonne kräftiger und man kann unter Tags schon wieder auf der Terrasse vor dem reflektierenden Fenster im T-Shirt seinen Kaffee schlürfen. Dennoch ist es in der Nacht noch frostig und der Winter mag und mag nicht gehen.

Terrasse Dielen IPE Diamantnuss Edelstahl Pool Edelstahlpool Gassner
Im Herbst haben wir die Terrasse nicht noch einmal gestrichten. Daher hatte der Frost und der Regen leichtes Spiel. Bei Schönwetter werden wir die Terrasse wieder ölen, damit diese wieder im neuen Glanz erscheint. Die Ölungen machen wir 2x im Jahr.
Edelstahl Pool Überwinterung Eis Schnee
Der Pool ist immer noch mit Eis bedekt. Aber so richtig verschmutzt wie bei den Nachbarn ist das Wasser nicht. Wohl weil es im Herbst lange gefiltert wurde und das Edelstahl generell Bakterienhemmend ist.

Winterstatus Garten und Pool

Pool Wiener Neustadt Edelstahlpool Garten Terrasse IPE Holzterrasse Architektenhaus wunderschöner Garten Edel Pooltechnik
Der abgesenkte Wasserspiegel zeichnet einen deutlichen Schmutzrand an die Beckenwand. Wir fischen zwar ab und zu die Blätter raus, aber der eingetragene Staub und Schmutz bleibt bis zum Frühjahr im Becken. Der Wasserspiegel wurde bis unter die Strömungspumpe abgesenkt.
Pool Wiener Neustadt Edelstahlpool Garten Terrasse IPE Holzterrasse Architektenhaus wunderschöner Garten Edel Pooltechnik
Die Einströmdüsen wurden mit eigens dafür erhältlichen Schraubstopfen verschlossen. Damit kein Schmutz, Getier oder Eis eindringen kann.
Pool Wiener Neustadt Edelstahlpool Garten Terrasse IPE Holzterrasse Architektenhaus wunderschöner Garten Edel Pooltechnik
Die Robinie habe ich vor ein paar Tagen geschnitten (es hat aktuell 16 Grad). Somit ist auch das Laub weg und es fällt nicht mehr all zu viel in den Pool.
Pool Wiener Neustadt Edelstahlpool Garten Terrasse IPE Holzterrasse Architektenhaus wunderschöner Garten Edel Pooltechnik Entfeuchtung
Im Pooltechnikraum sammelte sich auf der gesamten Decke und auf allen Geräten Kondenswasser. Auf Dauer tut das den Geräten sicher nicht gut.
Pool Wiener Neustadt Edelstahlpool Garten Terrasse IPE Holzterrasse Architektenhaus wunderschöner Garten Edel Pooltechnik Entfeuchtung
Daher haben wir uns einen Lufttrockner angeschafft der den Technikraum den Winter über einigermaßen trocken halten soll. Nachdem das Gerät 2 Tage durchgelaufen ist, war alles komplett trocken. Nun läuft er einmal in der Woche auf kleinster Stufe und das genügt. Wir sind der Meinung, dass der Strombedarf und die Anschaffungskosten für den Trockner nur ein Bruchteil dessen war, was z.B. eine defekte Pumpensteuerung kosten würde.

Einwinterung

Heute wurde der Pool ein letztes Mal vor dem Winter gesäubert und dann ca. 50 cm Wasser abgelassen. Gerade soviel, dass die Strömungsdüsen nicht mehr unter Wasser stehen. Die Rohre wurden entleert und alles Winterfest gemacht.

20161105_083955
Das Wetter war nicht sonderlich schön. Den ganzen Tag nebelig und die Sonne lies sich nicht blicken.
20161105_084044
Die meisten Blätter wurden mit dem Netz entfernt, den Rest erledigte der Poolroboter.
20161105_084125
Der Gemüsegarten wurde bereits vor ein paar Wochen gerodet. Heute nur noch Feinschliff.
20161105_084443
Trotz bodenhohen Fenstern ist es etwas düster im Wohnzimmer. Aber mit Sonne und Schnee im Garten sieht es dafür wunderbar aus.

20161105_084151

Es herbstelt schon im WhiteCube

Der Kalender meint es wäre bereits Herbst. Die Temperaturen aktuell sind aber eher sommerlich. Dennoch merkt man auch im WhiteCube-Garten, dass der Herbst schön langsam kommt.  Hier einige Impressionen vom 10. September 2016:

20160910_170124
Ansicht von der Südwest-Grundstückskante.
20160910_170306
Der Gemüsegarten ist zum Teil schon abgeerntet. Kommendes Jahr werden die Beerensträucher schon um einiges mehr an Früchte tragen – hatten heuer Zeit kräftig anzuwachsen.
20160910_170321
Die Robinie hat das 5-fache an Krone zugelegt. Ein sehr schnellwüchsiger und dankbarer Baum. In ein paar Wochen wird kräftig zurückgeschnitten und die Stützen entfernt.
20160910_170550
Ein Gehweg aus Betonplatten verbindet die Ostterrasse mit der Westterrasse.
20160910_170543
Ein Gehweg aus Betonplatten verbindet die Ostterrasse mit der Westterrasse.
20160910_170706
Die Felsenbirnen in den großen Pflanzgefäßen haben sehr viel zugelegt und müssen demnächst auch geschnitten werden.
20160910_170715
Die Entscheidung Fertigrasen zu verlegen haben wir bis heute nicht bereut.
20160910_170824
Die Gräser im Einfahrtsbereich wachsen auch schon kräftig – wachsen aber im 2. Jahr erst zur vollen Größe heran.
20160910_170819_hdr
Das Alutor trennt die öffentliche Einfahrt vom privaten Garten.
20160910_171155
Die Ligusterhecke ist gut angewachsen und wurde auch schon einmal geschnitten. Im Oktober folgt ein zweiter Schnitt, damit sie schön dicht werden. Es mag zwar noch 2 Jahr dauern, aber dann haben wir hier einen mannhohen Sichtschutz.
20160910_171213_hdr
Wir haben uns absichtlich gegen eine Rasenkante aus Stein oder Metall und für eine englische Rasenkante entschieden. Bisher hat das nicht viel mehr Aufwand eingebracht.
20160910_171451
Robinie …
berberitze
Da die roten Fächerahorn-Bäume eine Wurzelkrankheit hatten, wurden diese entfernt. Nun sitzt an dieser Stelle eine Berberitze.
sumpfzypresse
Die Sumpfzypresse passt farblich in den Garten und besticht durch Ihr helles „Nadelkleid“. Obwohl diese angeblich langsamwachsend ist, hat sie erstaunlich viel zugelegt.
materialien
Die Terrasse wurde im Mai/Juni 2x geölt. Über den Sommer hat es viel geregnet und dazwischen immer ein paar heiße Tage – das hat die Alterung der Dielen beschleunigt. Im Frühjahr wird einfach wieder darübergeölt und alles sieht aus wie neu.

20160910_170318

Die letzte Ölung

Gestern haben wir die Terrasse ein zweites Mal geölt. Wie auf der kleinen Ostterrasse auch, ist danach die Ölung nur noch 1x im Jahr erforderlich. Nur der erste Anstrich sollte doppelt sein, da das Holz noch sehr viel saugt.

DSC00018 DSC00044 DSC00045 DSC00037 DSC00020

Fertig! (fix und fertig)

Am Freitag haben wir zu zweit 260 m2 Fertigrasen verlegt. Den ganzen Tag war es sehr windig und heiß und am Abend gab es dann Gewitter. Bei Wind und Regen haben wir verlegt – die Ballen mussten ja zeitnah ausgebracht werden damit diese nicht absterben. Das Ergebnis kann sich sehen lassen.

20160617_140407 20160617_140412 20160617_140500 20160617_154717 20160617_154736

20160618_120903 20160618_120941 20160618_121006 20160618_121100 20160618_121132_HDR 20160618_121141_HDR 20160618_121159 20160618_121229 20160618_121305_HDR 20160618_121321 20160618_135757 20160618_135809 20160618_135831 20160618_135854 20160618_135915 20160618_140119
Nun fehlt nur noch der Gartenzaun. Der macht uns aber keine Kopfzerbrechen denn der wird von einer Firma in den nächsten Wochen montiert. Seit März bis heute jede freie Minute im Garten gearbeitet. Das geht auf die Substanz.

Bonsai

20160616_142418
Gestern abend schnell noch einen Bonsaitopf befüllt. 112cm Durchmesser und 40 cm hoch.

3x Felsenbirne

Heute wurden von der Gärtnerei Praskac drei mehrstämmige Felsenbirnen angeliefert. Am Abend wurden sie in drei Pflanzgefäße eingesetzt.

Felsenbirne (4)
Drei mehrstämmige Felsenbirnen wurden nebeneinander in die Eternit-Pflanzgefäße (90cm Durchmesser) gepflanzt.
Felsenbirne (1)
Da kommt auf jeden Fall noch weiteres Abdeckmaterial drauf – hatten nur einen Sack probeweise gekauft. Die Innenliegende Bewässerung soll nicht zu sehen sein.

Felsenbirne (2) Felsenbirne (3)

Ein Ende in Sicht

Diese Woche haben wir nochmals 50 Tonnen Gartenerde eingebracht. Mit Schaufel und Schubkarren verteilt, mit Rüttler verdichtet und so gut wie es geht geebnet. Leider ist uns wieder einmal das Wetter dazwischen gekommen und wir konnten die Trittplatten von Ost- auf Westterrasse nicht verlegen. Das werden wir die nächste Woche an den Tagen zwischen Anlieferung der Bäume und Anlieferung des Rollrasens machen.

12.06.2016 (2)
Der Südostteil führt über eine Schräge nach oben in den „essbaren Garten“. Die Bewässerung wurde auch schon eingestellt – das war eine Schlammschlacht 😉
12.06.2016 (3)
Blick von der Wegseite richtung Osterrasse.
12.06.2016 (4)
Den ganzen Tag hat es geregnet. Jetzt am Abend kam die Sonne raus – Zeit für ein paar Runden im Pool.
12.06.2016 (5)
Die drei Pflanzgefäße wurden bereits mit Blähton und Erde vorbefüllt. Bewässerung und Beleuchtung sind auch schon vorbereitet. Die drei Felsenbirnen werden am Dienstag angeliefert.
12.06.2016 (9)
Fehlt nur noch der Rollrasen und der Gartenzaun – dann ist das Projekt Garten abgeschlossen. Der Rollrasen ist das wichtigste – dann kann man endlich den Garten begehen und es wird nicht mehr so viel Erde in den Pool geweht.

12.06.2016 (6) 12.06.2016 (7) 12.06.2016 (8) 12.06.2016 (1)

Pflanznachschub

20160604_172207
Dieses Wochenende wurde Pflanzennachschub von der Gärtnerei Praskac (Tulln) geholt. Zusätzlich wurden drei größere mehrstämmige Felsenbirnen für die drei vorbereiteten Pflanzschalen bestellt, welche aber erst in den nächsten Tagen geliefert werden.
20160604_185238
Die Steinfläche neben dem Pool wurde fertig bepflanzt.
20160604_185304
Dieser wunderschöne Pfefferstrauch kommt in eine 112cm „Bonsaischale“ von Eternit und wird auf der Terrasse platziert. Das Hellgrün des Strauches harmoniert ganz besonders mit der dunklen Pflanzschale und dem edlen Terrassenholz.

Elektrisch nachbessern

Letzte Woche schlich sich ein Fehlstrom in der Vorgartenbeleuchtung ein der den Schutzschalter auslöste. Im Garten selbst habe ich schon die IP68 Verbinder verwendet, am Vorplatz jedoch noch eine „eigene“ Methode mit Isolierband und Panzertape. Also habe ich heute alle Leuchten neu verkabelt – so wie es sich gehört. Damit sich kein Kurzschluss mehr einschleicht. (Während der Arbeiten bin ich draufgekommen, dass nicht meine Verkabelung am Kurzschluss schuld war, sondern eine Lampe war undicht und es war Regen eingedrungen).

20160529_113552
Mit dem 3er Verbinder kann man an einem Zuleitungskabel zwei Lampen anschließen. Die variablen Durchführungen passen für das 3x 2,5mm Erdkabel genau so wie auch für die 6mm Lampenzuleitungen. Das ganze wird wasserdicht verschraubt.
20160529_113557
Obwohl wenig Platz im Verbinder ist, geht das Verkabeln dennoch relativ leicht.
20160529_120830
Für die Verbindung eines einzelnen Kabels gibt es auch eine Lösung. Auch diese ist IP68 (wasserdicht).
20160529_120850
Die Verbinder und die Erdkabel werden einfach über dem Geotextil unter den Steinen verlegt. Somit kann man nachträglich für die Wartung leichter darauf zugreifen.
20160529_120859
.. mitten in der Arbeit …

Fertig für das Wochenende

20160526_165844
Heute wurde das erste Mal Schirm und Dusche in Betrieb genommen. Die Temperaturen waren ideal dafür. Aber vorher (bis 16:00) haben wir noch rasch Steinetetris gespielt und alle Steinfelder fertig gemacht.
20160526_162517
Vom Garagen-Hinterausgang bis zur Hauptterrasse haben wir 90x45cm Friedl Betonsteine verlegt und dazwischen wieder den Steinbruch. Zur Hausseite hin wurden 3 Eternit-Pflanztröge positioniert in denen bereits Bewässerung und Beleuchtung vorbereitet sind. Hier kommen drei halbhohe Felsenbirnen rein.
20160526_162448
Die Bewässerung und Beleuchtung sind versteckt durch die Gefäßböden realisiert.
20160526_165859
Bei 27 Grad Wassertemperatur hält man es im Pool aus. Fehlt nun nur noch die Fertigstellung des Südostgartens und der Rollrasen.

Erstes Grün und wieder einmal Steine

20160523_102930
Gestern ist eine große Palette mit 300 Heckenpflanzen eingetroffen. Noch am selben Tag wurden die Pflanzen eingesetzt.
20160524_151923
Teile der Steinfelder wurden bereits mit Vlies (Geotextil) belegt und mit Steinen bedeckt.
20160524_151942_HDR
Pool-Wärmepumpe und der Komposter wurden mit 2 Reihen Heckenpflanzen umzäunt. Die zweite Reihe sind Ersatzpflanzen falls einige nicht anwachsen und ausgetauscht werden müssen.
20160524_151952
Einige der Himbeer- und Ribiselstäuche wurden bereits umgesiedelt. Der Rest der Stauden, die Erdbeeren und die Kräuter wurden heute umgesiedelt.

20160524_151832 20160524_151857 20160524_151935 20160524_152006 20160524_152013 20160524_152030

Terrasse und Pool fertig

Heute haben wir den Endspurt geschafft. Die Terrasse ist rundherum fertig. Nur noch ölen wenn die Erde rundherum aufgebracht wurde. Die Beleuchtung wurde fertiggestellt und auch mit der Bewässerung wurde begonnen. Wir haben heute zu zweit sehr viel geschafft. Als Belohnung bin ich abends 20 Minuten mit der Gegenstromanlage geschwommen. Immerhin haben wir dank Poolheizung (Wärmepumpe) wohlige 22 Grad Wassertemperatur.

13124464_1030188400394465_3278702009299187373_n13124746_1030188283727810_5137562164185691888_n13138795_1030188347061137_8777014123085621839_n

Das schmale Stück Terrasse war eine Herausforderung. Hier wurde kein Betonunterbau vorab erstellt. Hier mussten wir alle Bretter verschrauben sonst wäre es eine wackelige Geschichte geworden.
Das schmale Stück Terrasse war eine Herausforderung. Hier wurde kein Betonunterbau vorab erstellt. Hier mussten wir alle Bretter verschrauben sonst wäre es eine wackelige Geschichte geworden.
Edelstahlpool mit Luftsprudel-Sitzbank und LED Schiffsbeleuchtung über die ganze Länge.
Edelstahlpool mit Luftsprudel-Sitzbank und LED Schiffsbeleuchtung über die ganze Länge.
Der Technikraum versteckt sich unter einem Holzdeckel unter dem sich noch ein Stahldeckel befindet.
Der Technikraum versteckt sich unter einem Holzdeckel unter dem sich noch ein Stahldeckel befindet.

13151827_1030188300394475_7188070292524263932_n

In die Terrassen-Aussparung kommen Solitärpflanzen und Steine. Das soll die Terrasse auflockern - sonst wirkt diese viel zu lang.
In die Terrassen-Aussparung kommen Solitärpflanzen und Steine. Das soll die Terrasse auflockern - sonst wirkt diese viel zu lang.
Zu den Fenstern hin schließt die Terrasse bündig ab. Parkett im Innenraum und Terrasse draußen sind auf selben Niveau.
Zu den Fenstern hin schließt die Terrasse bündig ab. Parkett im Innenraum und Terrasse draußen sind auf selben Niveau.
Der Ventilschacht für die Bewässerung - das war heute eine knifflige Aufgabe.
Der Ventilschacht für die Bewässerung - das war heute eine knifflige Aufgabe.
Zum Glück haben wir gleich den großen Schacht genommen. In den kleinen Schacht hätte das nie ordentlich Platz gehabt. Die Ventile wurden alle vor dem Einbau auf Funktion getestet.
Zum Glück haben wir gleich den großen Schacht genommen. In den kleinen Schacht hätte das nie ordentlich Platz gehabt. Die Ventile wurden alle vor dem Einbau auf Funktion getestet.

Terrasse (fast) fertig

Hier Fotos vom vergangenen Sonntag. Heute haben wir die letzten Dielen verlegt und morgen werden die seitlichen Abschlüsse gemacht. Da wir unter der Woche immer erst ab 18:00 arbeiten können und das Wetter nicht immer mitspielt, geht es nur langsam voran.

Inzwischen hat der Pool dank Poolheizung wohlige 21 Grad. Baden ist also schon angesagt.

13082615_1027471140666191_5195308379871762719_n13087861_1027471103999528_1433513117544421930_n

Vorplatz die Letzte: Stabgitterzaun

Mit den heutigen Arbeiten am Stabgitterzaun von GUARDI ist das Projekt Einfahrt / Vorplatz abgeschlossen. Trotz Sturmböen bis zu 100kmh haben die beiden Arbeiter von GUARDI gute Arbeit geleistet.

20151130_192540_HDR

20151130_192817_HDR

20151130_192529_HDR

20151130_192730_HDR
Die Material- und Farbkombination gefällt uns sehr gut.

20151130_192707_HDR
"Lenser wall" falls jemand wissen möchte, welches Leuchtenmodell das ist.

Vorplatz fertig

Nach einem arbeitsreichen Wochenende sind wir endlich mit unserem Vorplatz und Einfahrtsbereich fertig geworden.

frontseitesteine

tagnaturstein

tagfront1

nacht1

nacht2

nacht4

nacht5

nacht3
Auf den Fotos wirken die Leuchten extrem hell. Sind sie zwar auch, aber nicht so wie das auf den Nachtaufnahmen wirkt.

erdhaufen
Die 12 Tonnen Gartenerde mussten mit Schaufel und Schiebetruhe eingebracht werden.

linkerstreifenbewaesserung
Bewässerung und Beleuchtung wurde unter dem Vlies installiert. Darauf weißes Vlies und dann die Bruchtsteine. Die Gräser wurden etwas weiter zur Mauer gepflanzt, da im Frühjahr davor noch etwas kleineres geplfanzt wird.

Gartenseite
Hier nochmals ein Foto von der Gartenseite, wo wir die selben Steine wie im Einfahrtsbereich verlegt haben.

.. und wieder Steine …

Von den vorerst 8 angelieferten Bigbags Bruchsteine (von 15 bestellen) haben wir schon einmal 4 Stück verarbeitet. Die nächsten 2 Tagen wird der Rest aufgebracht. Fotos folgen dann natürlich umgehend.

StrahlerAussen
Die eingesetzten Lampen mit 50Watt LED Spots. Diese leuchten schon sehr hell.

SteineEingangOstbereich

Vorplatz die Zweite …

In den vergangenen 2 Wochen ist wieder viel geschehen.

Als erstes wurde wieder ein Schacht ausgehoben um Strom und Wasser vom Technikraum in den Vorgarten leiten zu können. In diesen Schacht kommt dann die ganze Bewässerungsabzweigung und die Stromverteilung.
Als erstes wurde wieder ein Schacht ausgehoben um Strom und Wasser vom Technikraum in den Vorgarten leiten zu können. In diesen Schacht kommt dann die ganze Bewässerungsabzweigung und die Stromverteilung.

VorBuero_ErdeAbkippen
12 m3 gesiebte Gartenerde als Untergrund. Man hätte zwar auch Schotter nehmen können, jedoch wollen wir unseren Pflanzen gleich ein g´scheites Substrat anbieten.

VorBuero_ErdePlan1
Die Erde wurde gleichmäßig verteilt und verdichtet. Eine Robinie wurde vor dem Einbringen der Erde gepflanzt.

VorBuero_ErdePlan2_Schacht
Der Schacht wurde mit Ziegelsteinen gemauert und so ausgeführt, dass eindringendes Wasser unten ablaufen kann. Als Abdeckung dient eine Granitplatte die dann (wie das Erdreich rundherum) noch mit Bruchsteinen bedeckt wird.

VorBuero_Bewaesserung1
Die Bewässerung wurde natürlich auch gleich eingearbeitet. Zwei Gardena Versenkregner und am Baum ein regelbarer Wasserauslass. Zwei große Findlinge wurden auch schon eingebracht. Das partiell zu sehende Vlies wird später großflächig aufgebracht um darauf die Bruchsteine zu legen.

VorBuero_Bewaesserung2
Die Bewässerungsprobe: Die Bewässerung wurde so eingestellt, dass alle Gräßer und Pflanzen ausreichend mit Wasser versorgt werden.

VorBuero_Nachtbeleuchtung1
Als Beleuchtung werden 220Volt Lampen eingesetzt, da wir draußen keinen Transformator platzieren wollten. Wir haben uns für 50 Watt (5W) LED Lampen entschieden. Mittlerweile sind die schon recht hell wie man sehen kann.

VorBuero_Nachtbeleuchtung2
Die Leuchten wurden so positioniert, dass Lichtakzente auf Stein, Gras und Mauer gesetzt werden ohne den Betrachter zu blenden.

Kommende Woche werden erst einmal 8 von den bestellten 15 BigBags Bruchsteine angeliefert. Diese werden wir dann im Laufe der Woche auf der vorbereiteten Fläche ausbringen. Natürlich kommt darunter noch flächendeckend das Unkrautvlies. Wir haben ein weißes Vlies gewählt, da die Bruchsteine ebenfalls hell sind. Die Woche darauf wird die Sichtbetonmauer auf der Westseite gemacht und die darauffolgende Woche die Einfahrt asphaltiert. Danach dürfen wir die Westseite der Einfahrt genau so herrichten wie jetzt gerade die Nordseite. Also noch viel Arbeit vor dem Winter. Aber macht natürlich auch sehr viel Spaß.

Vorplatz die Erste …

Heuer werden wir noch den kompletten Vorplatz- und Eingangsbereich fertigstellen. Den Anfang haben wir gestern und heute mit den Natursteinplatten im Eingangsbereich gemacht.

Eingang_Platten (1)

Eingang_Platten (2)

Eingang_Platten (4)

Natursteinplatten verlegen

Die nächsten Wochen kommt dann noch die Sichtbetonmauer zum westlichen Grundstück und die asphaltierte Einfahrt und die Steinfelder.

Jetzt passt´s

Die letzten Wochen wurde täglich gewässert, mehrmals gedüngt und heute wieder gemäht. Jetzt passt alles so wie wir es haben wollten.
Die letzten Wochen wurde täglich gewässert, mehrmals gedüngt und heute wieder gemäht. Jetzt passt alles so wie wir es haben wollten.
Immer wieder faszinierend wie ich mit zwei linken Händen sowas selbst machen konnte ;-)
Immer wieder faszinierend wie ich mit zwei linken Händen sowas selbst machen konnte 😉