Beitrags-Archiv für die Kategory 'Fenster'

Walk through

Sonntag, 17. September 2017 16:24

Nach dem Kochen und bevor der Besuch kommt einen kleinen Rundgang im Haus …

Thema: Allgemein, Einrichtung, Ethanolkamin, Fenster, Fußboden, Garten, Grundstück, Innentüren, Küche, Licht und Beleuchtung, Pool, Terrasse / Garten, Treppe | Kommentare (1) | Autor:

Homestory „Wohnweis(s)heiten“ im Regina Lifestyle-Magazin

Samstag, 9. Februar 2013 23:43

Das Regina Lifestyle-Magazin 2013 mit unserer Homestory liegt ab sofort im Regina Plaza auf. Hier der Link zum online Magazin:

wohnweisheiten

Thema: Allgemein, Fassade, Fenster, Fußboden, Kochen / Küchentips, Küche, Licht und Beleuchtung | Kommentare (4) | Autor:

Raffstore Details

Sonntag, 25. September 2011 14:07

Weil wir immer wieder darauf angesprochen wurden, möchte ich Euch heute einige Detailfotos der Raffstore zeigen. Es handelt sich dabei um T-Lamellen des Herstellers Wo & Wo, Modellbezeichnung Sky T80. Die T-Lamellen ermöglichen eine geringere Pakethöhe im eingefahrenem Zustand (notwendig bei uns im Obergeschoß, weil dort das Fenster 3,4 Meter hoch ist).

RAL 7016 (anthrazit) - so ist die Farbbezeichnung der Raffstore, sowie der Fensterrahmen und Spenglerarbeiten.

RAL 7016 (anthrazit) - so ist die Farbbezeichnung der Raffstore, sowie der Fensterrahmen und Spenglerarbeiten.

Alle Raffstore sind unterputz angebracht und fahren in einen mit der Fassade verblendeten Kasten unsichtbar ein. Die Raffstore sind nicht mit Seilen, sondern mit Laufprofilen ausgeführt, was eine noch höhere Windfestigkeit ergibt.

Alle Raffstore sind unterputz angebracht und fahren in einen mit der Fassade verblendeten Kasten, der ebenfalls in Anthrazit ausgeführt wurde, unsichtbar ein. Die Raffstore sind nicht mit Seilen, sondern mit Laufprofilen ausgeführt, was eine noch höhere Windfestigkeit ergibt.

Da im WhiteCube die Glasecken Stoß auf Stoß sind (also ohne Rahmen), wurde die Laufschiene oben und Unten im Rahmen befestigt. Die Verblechung unterhalb der Fenster wird noch mit Kies beschüttet - oder einem Wasserlauf - das wissen wir noch nicht 100%ig.

Da im WhiteCube die Glasecken Stoß auf Stoß sind (also ohne Rahmen), wurde die Laufschiene oben und unten im Rahmen befestigt. Die Verblechung unterhalb der Fenster wird noch mit Kies beschüttet - oder einem Wasserlauf - das wissen wir noch nicht 100%ig.

Hier ein Blick vom Bett auf das kleine Süd- und das große Westfenster. Die Raffstore am Südfenster stehen waagrecht, die am Westfenster z.B. nach unten gekippt. So kann man den Lichteinfall und natürlich den Sichtschutz individuell stufenlos regeln.

Hier ein Blick vom Bett auf das kleine Süd- und das große Westfenster. Die Raffstore am Südfenster stehen waagrecht, die am Westfenster z.B. nach unten gekippt. So kann man den Lichteinfall und natürlich den Sichtschutz individuell stufenlos regeln.

Gesteuert werden die Raffstoremotoren über die SOMFY Funksteuerung. Für die Einzelsteuerung gibt es drei 5-er Handsender. Mit denen lässt sich jeder einzelne Raffstore beliebig und stufenlos steuern. Und es gibt auch eine Zentralsteuerung welche alle Raffstores auf einmal steuert. Es gibt die sogenannte "MY"-Taste. Diese stellt die gewählte oder alle Raffstore auf eine vorprogrammierte Position (lässt sich auch jederzeit individuell umprogrammieren). Mit der Zentralsteuerung kann man den Wind- und Sonnensensor aktivieren oder deaktivieren. Bei Wind wird automatisch hochgefahren, bei Sonne automatisch runter.

Gesteuert werden die Raffstoremotoren über die SOMFY Funksteuerung. Für die Einzelsteuerung gibt es drei 5-er Handsender. Mit denen lässt sich jeder einzelne Raffstore beliebig und stufenlos steuern. Und es gibt auch eine Zentralsteuerung welche alle Raffstores auf einmal steuert. Es gibt die sogenannte "MY"-Taste. Diese stellt die gewählte oder alle Raffstore auf eine vorprogrammierte Position (lässt sich auch jederzeit individuell umprogrammieren). Mit der Zentralsteuerung kann man den Wind- und Sonnensensor aktivieren oder deaktivieren. Bei Wind wird automatisch hochgefahren, bei Sonne automatisch runter.

Thema: Allgemein, Fenster, Spengler | Kommentare (13) | Autor:

Dichtheitsprobe bei Schlagregen

Donnerstag, 16. Juni 2011 16:35

Heute Nachmittag verdunkelte sich auf einmal der Himmel und es brach ein Unwetter los. Dieses dauerte zwar nur ein paar Minuten, aber es regnete tausende Liter Wasser auf unser Domizil. Der Gewittersturm brachte starke Windböen aus Richtung Westen, welche Unmengen an Wasser gegen die Scheiben auf der Westseite drückte. Nun sind wir uns ganz sicher, dass diese dem Schlagregen, sei er noch so stark, auf jeden Fall standhalten.

Man sah kaum bis zum Nachbarshaus, so stark war der Regenguß.

Man sah kaum bis zum Nachbarhaus, so stark war der Regenguss.

Es ist schon ein schönes Schauspiel, wenn der Wind den Regen gegen die große Schlafzimmer/Badezimmerscheibe peitscht. Man fühlt sich dahinter wie in einem großen Aquarium :-) .

Es ist schon ein schönes Schauspiel, wenn der Wind den Regen gegen die große Schlafzimmer/Badezimmerscheibe peitscht. Man fühlt sich dahinter wie in einem großen Aquarium 🙂 .

Thema: Allgemein, Fenster | Kommentare (9) | Autor:

Fensterbänke: Fundermaxplatte / Schattenfuge Aluminium / Front Schwarz

Freitag, 13. Mai 2011 17:31

Hier ein paar Foto der Fensterbänke.  Soweit ich mich erinnern kann, wurden diese noch nicht besprochen. Vielleicht als Anregung für den Blog Home, sweet home. Wir haben nur im Büro/Ausstellungsraum im Untergeschoß Fensterbänke wegen der höheren Beanspruchung. Die vier Fenster im Obergeschoß wurden ohne Fensterbänke ausgeführt. Wir fanden die im Privatbereich überflüssig und verzichteten zudem wegen der klareren Optik darauf.

Die Fensterbank ist bündig mit dem Parapet und hat eine kantige Fase. Die Sichtseite (bündig mit dem Parapet) ist schwarz, die vertiefte Seite darunter silber und die Oberseite weiß. Eine richtig "kantige" Fensterbank also.

Die Fensterbank aus Fundermaxplatten ist frontbündig mit dem Parapet und hat eine kantige Fase. Die Schattenfuge ist aus Aluminium, die Frontseite schwarz und die Oberseite weiß. Eine richtig "kantige" Fensterbank die hervorragend zu den weißen Wänden und den Aluminium-Bodenleisten passen.

Aufbau: Mauer > Schattenfuge mit Aluminiumleiste > schwarze Front > weiße Oberseite. Die Aluminiumleiste sieht man nicht auf den ersten Blick - weil die Fensterbank auf 20 cm über dem Boden sitzt.

Aufbau: Mauer > Schattenfuge mit Aluminiumleiste > schwarze Front > weiße Oberseite. Die Aluminiumleiste sieht man nicht auf den ersten Blick - weil die Fensterbank auf 20 cm über dem Boden sitzt.

Im Übrigen Untergeschoß gibt es bei WhiteCube nur bodentiefe Verglasungen. Hier eine Detailaufnahme von der Scheibe im Vorraum (über 3,4 Meter hoch).

Im Übrigen Untergeschoß gibt es bei WhiteCube nur bodentiefe Verglasungen. Hier eine Detailaufnahme von der Scheibe im Vorraum (über 3,4 Meter hoch).

Thema: Allgemein, Fenster | Kommentare (8) | Autor:

Schnecken zum Frühstück

Montag, 2. Mai 2011 22:55

Bei dem zur Zeit herrschenten Regenwetter 'verirren' sich einige Schnecken auf die bodentiefen Verglasungen. Aber zum Glück nur an der Ostseite wo Schotter bis zur unteren Verblechung liegt. Jürgen freut sich schon wieder auf das Fensterputzen - macht er ja so gerne ;-) .

Bei dem zur Zeit herrschenten Regenwetter 'verirren' sich einige Schnecken auf die bodentiefen Verglasungen. Aber zum Glück nur an der Ostseite wo Schotter bis zur unteren Verblechung liegt. Jürgen freut sich schon wieder auf das Fensterputzen - macht er ja so gerne 😉 .

Über die Verblechung und den Rahmen klettern die Schnecken zu den Scheiben hoch. Wären es Weinbergschnecken, dann wären Sie vielleicht im Suppentopf gelandet :-) .

Über die Verblechung und den Rahmen klettern die Schnecken zu den Scheiben hoch. Wären es Weinbergschnecken, dann wären Sie vielleicht im Suppentopf gelandet 🙂 .

Thema: Allgemein, Fenster, Garten | Kommentare (7) | Autor:

Kurz vor den Feiertagen

Dienstag, 21. Dezember 2010 21:58

.. ist noch etwas los bei uns. Gestern blieb der große Raffstore im Obergeschoß stecken. Aber die Firma war flink und hat das heute wieder gerichtet (eine verirrte Schraube). Heute wurde auch die Garagentür unten abgedichtet, damit die Kälte draußen bleibt. Der Ethanolkamin wollte zuerst nicht brennen – auch das wurde mit der Herstellerhotline positiv gelöst. Morgen werde ich die Feuerstelle noch mit Steinen befüllen, damit der Kamin zu den Feiertagen herzeigbar ist. Und natürlich habe ich wieder einige Fotos aus meinem mittlerweile 8 Gigabyte umfassenden Fotopool für Euch:

Die Südwest-Terrasse.

Die Südwest-Terrasse.

Unter dem Vorsprung wird es im Sommer sicherlich gemütlich. Schattig und regengeschützt kann hier der Terrassentisch stehen.

Unter dem Vorsprung wird es im Sommer sicher gemütlich. Schattig und Regen geschützt kann hier der Terrassentisch stehen.

Die Sichtbetonwand auf der Osterrasse soll den Sichtschutz zum Nachbarsgrundstück garantieren. Dies ist Bautechnisch so vorgeschrieben, da sonst die Terrassentür zu nah am Nachbarn wäre.

Die Sichtbetonwand auf der Ostterrasse soll den Sichtschutz zum Nachbargrundstück garantieren. Dies ist Bautechnisch so vorgeschrieben, da sonst die Terrassentür zu nah am Nachbarn wäre.

Eine herrliche und vor allem unverbaubare Aussicht auf Wiesen und Felder. Mittlerweile haben wir Rebhühner, Feldhamster und Katzen als ständige Besucher in unserem Garten.

Eine herrliche und vor allem unverbaubare Aussicht auf Wiesen und Felder. Mittlerweile haben wir Rebhühner, Feldhamster und Katzen als ständige Besucher in unserem Garten.

Thema: Allgemein, Fassade, Fenster, Grundstück | Kommentare (4) | Autor:

Endlich wohnen und leben

Sonntag, 19. Dezember 2010 13:48

Nur 14 Monate nach der Planung und nach 7 Monate Bauzeit kehrt nun endlich Ruhe ein und wir können unser neues Heim in vollen Zügen genießen.

Wenn die Vormittagssonne ins Wohnzimmer schein, dann fühlt man sich so richtig wohl auf der Couch.

Wenn die Vormittagssonne ins Wohnzimmer schein, dann fühlt man sich so richtig wohl auf der Couch.

Das Lichtspiel auf dem Parkett, das lebendige Grün der Glücksfeder (lat. Zamioculcas) und der wohlig warme Wohnzimmerboden laden zum Entspannen ein.

Das Lichtspiel auf dem Parkett, das lebendige Grün der Glücksfeder (lat. Zamioculcas) und der wohlig warme Wohnzimmerboden laden zum Entspannen ein.

Auch die Südseite kommt mit Sonne nicht zu kurz.

Auch die Südseite kommt mit Sonne nicht zu kurz.

Diese Woche sind auch unsere beiden Ethanolbrenner geliefert worden. Beim Hornbach waren die nicht mehr bestell- und lieferbar, aber über Ebay habe ich das selbe Modell um den selben Preis noch bekommen.

Diese Woche sind auch die beiden Ethanolbrenner geliefert worden. Beim Hornbach waren die nicht mehr bestell- und lieferbar, aber über Ebay habe ich das selbe Modell um den selben Preis noch bekommen.

Warum gerade dieser Brenner? Weil die Schlitze oben weit auseinander stehen und nicht nur einer in der Mitte sitzt. Damit kann man eine längliche Flamme erzeugen (mit den 2 Brenner bis 60cm Länge).

Warum gerade dieser Brenner? Weil die Schlitze oben weit auseinander stehen und nicht nur einer in der Mitte sitzt. Damit kann man eine längliche Flamme erzeugen (mit den 2 Brenner bis 60 cm Länge).

Am Donnerstag wurde unsere Auffahrt noch mit Asphaltrecyceling-Material befestigt. Den Tip dazu habe ich von unserem Nachbarn. Das Material kostet unter 2 Euro je Tonne und ist nach dem Verdichten schon fast so stabil wie Asphalt.

Am Donnerstag wurde unsere Auffahrt noch mit Asphaltrecycling-Material befestigt. Den Tipp dazu habe ich von unserem Nachbarn. Das Material kostet 4,5 Euro je Tonne und ist nach dem Verdichten schon fast so stabil wie Asphalt.

Mit dem Bagger verteilt und mit der Rüttelplatte verdichtet.  Das Material mit Anlieferung hat knapp 100 Euro gekostet. Die Arbeizzeit, Bagger und Rüttler noch mal ca. 300 Euro.

Mit dem Bagger verteilt und mit der Rüttelplatte verdichtet. Das Material mit Anlieferung hat knapp 100 Euro gekostet. Die Arbeitszeit, Bagger und Rüttler noch mal ca. 300 Euro.

Thema: Allgemein, Erdarbeiten, Ethanolkamin, Fenster, Fußboden, Innenausbau | Kommentare (7) | Autor:

Außenansichten

Mittwoch, 15. Dezember 2010 17:13

Bis auf den Einfahrtsbereich ist die Außenanlage für den Winter fertig. Die Umzäunung, der Asphalt, die Bodenplatten und das Grün kommen nächstes Jahr dran. Kurz vor dem vorhergesagten Schneefällen habe ich noch ein paar Fotos von außen gemacht:

Aussenansicht Firmengebäude von bonit.at Software und HG Berghöfer / Fitzal

Der südliche Garten ist über die Hauptterrasse oder die Ostterrasse erreichbar.

Die Fernbedienungen für die Raffstore sind stylisch und einfach zu bedienen.

Die Fernbedienungen für die Raffstore sind stylisch und einfach zu bedienen.

Die heruntergelassenen und aufgeklappten Lamellen geben dem Wohnbereich eine gewisse "Wohnlichkeit". Der Lichteinfall bei Sonnenschein ist angenehm - und im Sommer kann man automatisch automatisiert abschatten lassen.

Die heruntergelassenen und aufgeklappten Lamellen geben dem Wohnbereich eine gewisse "Wohnlichkeit". Der Lichteinfall bei Sonnenschein ist angenehm - und im Sommer kann man automatisch abschatten lassen. Natürlich gibt es auch einen Windwächter, der ab einer bestimmten Windgeschwindigkeit die Raffstores hochfährt, damit diese nicht beschädigt werden.

Unser Büro haben wir schon bezogen. Es fehlen zwar noch die Platten mit diversen Sujets an den Wänden aber sonst ist es eigentlich fertig.

Unser Büro haben wir schon bezogen. Es fehlen zwar noch die Platten mit diversen Sujets an den Wänden aber sonst ist es eigentlich fertig.

Thema: Allgemein, Fassade, Fenster, Grundstück, Terrasse / Garten | Kommentare (4) | Autor:

Wieder Schnee am Schneeberg

Freitag, 22. Oktober 2010 11:51

"Auch ein schöner Rücken kann entzücken" - hier die Ostseite/Rückseite unseres Hauses bei herrlichem Wetter.

"Auch ein schöner Rücken kann entzücken" - hier die Ostseite/Rückseite unseres Hauses bei angenehmer Herbstsonne.

Bei klarem Wetter ist der Schneeberg zum Greifen nah. Am Besten sieht man ihn an einem klaren Vormittag, wo er direkt von der Sonne angestrahlt wird.

Bei klarem Wetter ist der Schneeberg zum Greifen nah. Am Besten sieht man ihn an einem klaren Vormittag, wo er direkt von der Sonne angestrahlt wird.

Seit ein paar Tagen ist schon wieder mehr Schnee am Schneeberg zu sehen. Das bedeutet der Winter ist nicht mehr weit.

Seit ein paar Tagen ist schon wieder mehr Schnee am Schneeberg zu sehen. Das bedeutet der Winter ist nicht mehr weit.

Das Obergeschoß wird gut in 20cm Styropor eingepackt.

Das Obergeschoß wird gut in 20cm Styropor eingepackt.

Nur noch ein kleines Stück an der Südseite muss mit Styropor beklebt werden. So wie ich die Fassader kenne, machen die das noch vor dem Wochenende fertig.

Nur noch ein kleines Stück an der Südseite muss mit Styropor beklebt werden. So wie ich die Fassader kenne, machen die das noch vor dem Wochenende fertig.

Das Obergeschoß wird in Dunkelgrau ausgeführt, der Rest darunter in weiß.

Das Obergeschoß wird in Dunkelgrau ausgeführt, der Rest darunter in weiß.

Thema: Allgemein, Fassade, Fenster, Grundstück | Kommentare (0) | Autor: