Beitrags-Archiv für die Kategory 'Internet'

bis in die hinterste Ecke …

Mittwoch, 14. März 2012 16:02

Die WLAN-Signalstärke unseres Routers (welcher im Büro steht) war bisher nicht in allen Winkeln des Hauses ausreichend gut. Auf der Terrasse gab es schon fast kein Signal mehr.

Zur Reichweitenverlängerung haben wir einfach 2 WLAN-Repeater im Haus verteilt welche nun auf  dem ganzen Grundstück ausreichend gute Signalqualität zur Verfügung stellen.

Im Garten oder auf der Terrasse Sonne tanken und dabei Internetsurfen ist nun problemlos möglich.

Das unscheinbare Gerät leitet die WLAN Signale weiter. Es wird einfach in eine 220V Steckdose eingesteckt.

Das unscheinbare Gerät leitet die WLAN Signale weiter. Es wird einfach in eine 220V Steckdose eingesteckt und kann je nach Bedarf auch rasch an einem anderen Ort angesteckt werden.

Der WLAN-Repeater ist nicht größer als ein Gelsenstecker!

Der WLAN-Repeater ist nicht größer als ein Gelsenstecker! Die Konfiguration ist sehr einfach über einen Laptop über WLAN durchführbar.

Thema: Allgemein, Internet, Technik | Kommentare (6) | Autor:

Neue Fotos

Samstag, 4. Dezember 2010 22:54

Heute wurden die Umzugskartons geschleppt und das Untergeschoß so gut wie es nur ging gesäubert (Danke an meine Mama für’s helfen!). Hier nun die versprochenen Fotos – es sind ein paar mehr geworden:

Freitragende Treppe

Freitragende Treppe
Auf diesem Bild sieht man die freitragenden Treppe, die Treppenspots und die GIRA E22 Schalterserie mit gerade stehenden Schaltwippen.

Auf diesem Bild sieht man die freitragenden Treppe, die Treppenspots und die GIRA E22 Schalterserie mit immer gerade stehenden Schaltwippen.

Nach gefühlten 20x wischen (je 150qm) ist der Boden einigermaßen sauber.

Nach gefühlten 20x wischen (je 150 qm) ist der Boden einigermaßen sauber.

In ein paar Tagen wird sich das Wohnzimmer mit Möbel füllen, dann gleicht es nicht mehr einem Baketballfeld ;-) .

In ein paar Tagen wird sich das Wohnzimmer mit Möbel füllen, dann sieht es nicht mehr ganz so leer aus.

Das war mein großer Wunsch. Ein Teryaki Kochfeld. Das Teil von Siemens passt vom Desigen 1:1 zum Induktionskochfeld und kann auch mit einer Ceranglasplatte abgedekt werden.

Das war mein großer Wunsch. Ein Teppanyaki-Kochfeld. Das Modell von Siemens passt vom Design 1:1 zum Induktionskochfeld und kann auch mit einer Ceranglasplatte abgedekt werden.

Die komplett weißen Türen von Josko sind Türstock/Türblatt bündig. Ausserdem sind die Scharniere verdeckt angebracht.

Die komplett weißen Türen von Josko sind Türstock/Türblatt bündig. Außerdem sind die Scharniere verdeckt angebracht. Die Gira E22 Schalterserie ragt nur 3mm von der Wand heraus - ist also ultraflach.

Unsere Wohnraumlüftungsanlage läuft auch schon. Trotz minus 13 Grad Außentemperatur ist es im Haus wohlig warm ohne dass der Stromzähler auf Hochtouren läuft.

Die Wohnraumlüftungsanlage läuft auch schon. Trotz minus 13 Grad Außentemperatur ist es im Haus wohlig warm ohne dass der Stromzähler auf Hochtouren läuft. Die Hoval Anlage kann auch die Luftfeuchtigkeit im Haus regulieren. Und es gibt eine "Party-Taste" wenn einmal viele Gäste im Haus sind ...

Die Bodensteckdosen sind bereits mit Strom, 1 GBit Ethernet und Telefonanschluss bestückt.

Die Bodensteckdosen sind bereits mit Strom, 1 GBit Ethernet und Telefonanschluss bestückt.

Internet über LAN und WLAN gibts auch schon im Haus. Fehlt nur noch das zweite ADSL Modem fürs LoadBalancing und dann noch der Gigabit-Switch.

Internet über LAN und WLAN gibts auch schon im Haus. Fehlt nur noch das zweite ADSL Modem fürs LoadBalancing und dann noch der Gigabit-Switch.

 

 

 

Thema: Allgemein, Elektrik, Fußboden, Heizung, Innentüren, Internet, Küche, Lüftungsanlage, Telekom, Treppe | Kommentare (5) | Autor:

Vernetzt

Mittwoch, 20. Oktober 2010 16:56

Die Netzwerkkonfiguration für das ganze Haus wurde von mir heute schon festgelegt.

Ich habe versucht alle Anschlüsse und Leitungen in ein Diagramm einzuzeichnen. Damit ich auch in ein paar Wochen noch weis, welches Kabel wo dran gehört.

Ich habe versucht alle Anschlüsse und Leitungen in ein Diagramm einzuzeichnen. Damit ich auch in ein paar Wochen noch weis, welches Kabel wo dran gehört.

Thema: Allgemein, Elektrik, Internet, Technik | Kommentare (4) | Autor:

Der Zeitplan …

Donnerstag, 15. Juli 2010 23:27

Zur Zeit läuft alles nach dem mit unserem Architekten ausgearbeiteten Zeitplan. Keiner der Handwerker ist im Rückstand – im Gegenteil – bisher lagen diese alle vor dem Zeitplan.

Möglicher Einzugstermin: Mitte November.

Zeitplan

Unser Bauzeitplan (Klicken um den kompletten Plan im PDF-Format zu öffnen.)

Thema: Allgemein, Badezimmer, Betonarbeiten, Dach, Elektrik, Erdarbeiten, Ethanolkamin, Fenster, Fußboden, Grundstück, Heizung, Installateur, Internet, Küche, Lüftungsanlage, Plan, Rohbau, Spengler, Technik, Telekom, Terrasse / Garten, Treppe | Kommentare (5) | Autor:

Gleichschrift – noch 2 Wochen warten!

Mittwoch, 31. März 2010 11:57

Gestern haben wir vom Magistrat die Gleichschrift erhalten. Diese geht an alle Nachbarn unseres Baugrundes. Diese haben bis 14 Tage ab Zustellung Zeit um in die Bauunterlagen Einsicht zu nehmen und ggf. Einspruch gegen den Baubescheid zu erheben.

Also nochmals 2 Wochen warten bis die Baubewilligung erteilt wird 🙁 .

Inzwischen läuft die Endphase der Ausschreibungen und Auswahlverfahren für die Handwerker. Man muss sich immer fest am Sessel anhalten, wenn man angesichts der hohen Summen nicht vom Sessel fallen möchte 🙂 .

Problemkind Telekom:
Inzwischen haben wir auch (nach langen Telefonaten mit Kundendienst und Techniker) bei der Telekom unsere Telefonanschlüsse für Telefon und Internet bestellt. Da in unserer Siedlung nur Downloadraten von maximal 6 MBit und Uploadraten von max. 768kb möglich sind, haben wir gleich 2 getrennte Telekom/DSL-Anschlüsse bestellt.

Diese beiden DSL-Anschlüsse werden wir mit einem Load Balancing Router auf eine Internetleitung „bündeln“. Wobei „bündeln“ eigentlich nicht der richtige Ausdruck dafür ist. Wir haben dann nämlich nicht 12 MBit Download sondern 2x 6 MBit Download. Der Load Balancing Router teilt die Sende- und Empfangspakete den einzelnen DSL-Leitungen zu und ermöglicht somit parallele Internetzugriffe auf beiden Verbindungen.

Thema: Allgemein, Internet, Technik, Telekom | Kommentare (0) | Autor: