Esszimmer

Esszimmer und Küche vor einem Essen mit Freunden. Am Tisch „Long Island“ von Rimadesio haben 10 Personen locker Platz und wenn es einmal 12 sind gehts auch noch.

Die Leuchte „Big Bang“ von Foscarini leuchtet den gesamten Tisch indirekt aus ohne zu blenden. Die Stühle sind aus Udine und sehr gemütlich.

Neue Ansichten

Vor ein paar Tagen wurden von unserem WhiteCube einige Fotos für ein gegen Jahresende erscheinendes Wohnmagazin geschossen (Name und Erscheinungstermin geben wir gegen Jahresende bekannt). Wir haben die Erlaubnis diese Fotos hier in unserem Blog ebenfalls zu zeigen. Hier schon einmal eine kleine Auswahl von Ansichten die wir so bisher noch nicht gezeigt hatten.

WhiteCube Architektenhaus Wiener Neustadt Luxusdomizil
Wohn- und Essbereich mit Blick auf die freitragende Treppe und das Wohnzimmer.
WhiteCube Architektenhaus Wiener Neustadt Luxusdomizil
Blick aus dem Wohnzimmer in Richtung Küche/Eingang bei Abendbeleuchtung.
WhiteCube Architektenhaus Wiener Neustadt Luxusdomizil
Badezimmer bei Abendbeleuchtung.

Kaldewei Conoduo - die Wanne für zwei im selbst designten Betonsockel.
Kaldewei Conoduo - die Wanne für zwei im selbst designten Betonsockel.

Aktuell Jänner 2014

Am 6. Jänner so sonnig und immer noch kein Schnee. Ob das noch ein Winter wird? Jedenfalls sind die Heizkosten bisher sehr gering.
2014_1

2014_2

Jürgen beim Vorbereiten von Chinesischem Essen für den Familienbesuch:

2014_3

2014_4

Der Frühling oder gar schon der Sommer

Vor ein paar Tagen noch war es bitter kalt und jetzt blüht draußen schon alles herrlich. Das ist die schönste Jahreszeit. Hier wieder ein paar Eindrücke von drinnen und draußen im 3. Jahr nach dem Einzug:

Freitragende Treppe Stufen schwebende Treppe eingeschlagene Treppe
Von der Küche und dem Esszimmer führt die freitragende Treppe in das private Obergeschoß. Nach 3 Jahren sind die Stufen immer noch fest im Mauerwerk verankert. Kein Wackeln!

Der Blick in den immer noch nicht umzäunten Garten
Der Blick in den Garten und die angrenzenden Felder scheint unendlich weit zu sein. Das satte grün hebt die Stimmung zu dieser Jahreszeit.

Eingangsbereich Feinsteinzeug Designerwohnung Architektenhaus Parkettboden Loft loftartiges Wohnen
Der Eingangsbereich ist großzügig dimensioniert und die Topfpflanze rechts bekommt viel Platz und viel Sonne.

Das Doppelhaus vis a vis ist zu verkaufen. Man findet es z.B. auch in Willhaben.at
Das Doppelhaus vis a vis ist zu verkaufen. Man findet es z.B. auch in Willhaben.at
Der Lieblingsplatz des Chefkochs.
Der Lieblingsplatz des Chefkochs.

Rund um die Küche

Für eine geplante Homestory in einem Lifestylemagazin brauchen wir neue Fotos. Die meisten Blogfotos standen leider nicht als hochauflösende Rohdaten zur Verfügung, daher musste ich meine stümperhaften Fotokenntnisse einsetzen um neue, aktuelle Fotos zu machen. Themenschwerpunkt Küche.

Küche und Esstisch von der Treppe aus gesehen
Küche und Esstisch von der Treppe aus gesehen. Die Esstischleuchte stammt vom Designer Jacob Jensen.
Links an der Küche vorbei geht es die freitragende Treppe zu den Privaträumen hinauf
Links an der Küche vorbei, geht es die freitragende Treppe zu den Privaträumen hinauf.
Die entgegengesetzte Richtung führt an Speisekammer und Toilette vorbei bis ins Büro (der Nebeneingang zum Büro)
In der entgegengesetzten Richtung gelangt man an Abstellraum und Toilette vorbei bis ins Büro.
Links an der Küche vorbei gelangt man vom Küchen-Wohn-Essbereich in den Vorraum und zum Vordereingang und Büro-Haupteingang. Die Sonne spielt sich mit den Raffstore und zaubert ein angenehmes Streifenmuster auf das geräucherte Eichenparkett
Links an der Küche vorbei gelangt man vom Küchen-Wohn-Essbereich in den Vorraum und zum Eingang und Büro-Haupteingang. Die Sonne spielt sich mit den Raffstore und zaubert ein angenehmes Streifenmuster auf das geräucherte Eichenparkett
Eine Totale von der Seite darf nachtürlich auch nicht fehlen.
Eine Totale von der Seite darf natürlich auch nicht fehlen.
Vom Badezimmer mit Betonbadewanne und Panoramasicht gibts auch noch ein neues Foto
Badezimmer mit Betonbadewanne und Panoramaaussicht.
Diese Ansicht mit begehbarer Regenwalddusche habe ich bisher noch nie gezeigt. In die Dusche könnte man sogar mit einem Rollstuhl fahren.
Diese Ansicht mit begehbarer Regenwalddusche habe ich bisher noch nie gezeigt. Die Dusche ist sogar behindertengerecht.

Die Technik dahinter

Von vielen Seiten wurde bereits angefragt, wie denn der Jürgen das Streifendekor auf den Torten macht. Mit einem sogenannten Dekorkamm. Jeder kennt so etwas vielleicht von der Rückseite seiner Backspachtel im Kleinformat (die Zacken auf der anderen Seite, oder vom Fliesenkleber auftragen 😉 ). Mit einer Länge von 70cm ist der Dekor-Kamm vom Jürgen schon ein Profigerät. Dazu hat er 5 verschiedene Silikonkämme wo jeder ein anderes Muster hat.

Dekorkamm
Dekorkamm

Zuerst wird damit auf einer Silikonbackunterlage ein Streifenmuster mit einer eingefärbten Dekormasse (ähnlich einer Hippenmasse) gezogen. Dieses wird dann kaltgestellt und anschließend mit einer Mandelmasse überstrichen und dann gebacken. Man kann zum Einfärben Lebensmittelfarbe oder einfach Kakao verwenden.

Genau so könnte man mit dem Kamm zuerst dunkle Schokolade aufbringen und dann weiße Schokolade darübergießen. Das ganze dann natürlich auf einer Plastikfolie – dann kann man das Schokoladendekor gut ablösen und sie glänzt auf einer Seite sehr schön. Hier Fotos von 2002 und 2003, wo Jürgen eine sehr back-aktive Phase hatte.

Schokodekor mit Dekorkamm gemacht (2003)
Schokodekor mit Dekorkamm gemacht (2003)
Die fertige Schokoladenmousse-Torte (2003).
Die fertige Schokoladenmousse-Torte (2003).
Schokoladenprismen - diese wurden nach dem Verkleben (mit Schokolade) mit Schokomousse gefüllt und reichlich verziert (2002).
Schokoladenprismen - diese wurden nach dem Verkleben (mit Schokolade) mit Schokomousse gefüllt und reichlich verziert (2002).
Ich kann nicht sagen was das für eine Mousse war, aber sie schwebte eindeutig über dem Erdbeer-Ragout (2003).
Ich kann nicht sagen was das für eine Mousse war, aber sie schwebte eindeutig über dem Erdbeer-Ragout (2003).

Tortenwahn

Jürgen ist wieder in den Tortenwahn verfallen und hat die letzten Tage für eine gute Freundin ein paar Meisterstücke gemacht:

Torten1

Torten2

Torten3

Torten4

Pyrolyse „activeClean®“ funktioniert nicht nur im Prospekt

Beim Kauf der Backofen-Mikrowelle Kombination von Siemens gerieten wir zufällig an ein Modell mit eingebauter Pyrolyse. Damals hielten wir das eher für eine Marketingaussage als  für eine funktionierende Selbstreinigung. Aber da die Funktion in der Kombination schon enthalten war, konnten wir sie ja nicht einfach weglassen (unser Glück).

Wir haben die Pyrolyse „activeClean®“ nun schon einige Male ausprobiert und sind vom Ergebnis immer wieder sehr zufrieden.

Pyrolyse1
Selbstreinigungsprogramm aktivieren.

Pyrolyse2
Bratenspritzer und in der Mikrowelle aufgewärmte Hühnerleber (explodiert) - das alles setzt sich oben und auf den Seiten des Ofens an und brennt sich dann ein. Mit normalen Reinigungsmittel kann man da nicht viel ausrichten. Vor allem oben zwischen den Heizschlangen kommt man nur schwer ran.

Pyrolyse3

Pyrolyse4
Nach Abschluss der Pyrolyse (ca. 2 Stunden) ist der Schmutz zu Asche verbrannt. Am Bild sieht man weiße "Flankerl". Das ist der Aschenrückstand, den man einfach nur noch abwischt.

Pyrolyse5
Das Ergebnis sieht aus wie neu.

Eckdaten:
Temperatur: 480° C
Reinigungsdauer: 2 Stunden
Stromverbrauch ca.: 3,8 Kilowattstunden

Stefanitag

Zu Stefani gabs für die ganze Familie zur Vorspeise Sulz vom Tafelspitz auf Vinaigrette.
Zu Stefani gab es für die ganze Familie zur Vorspeise Sulz vom Tafelspitz auf Vinaigrette.
Zum Tafelspitz-Sulz gab es  noch Verinne mit Madeiragelee - Räucherschinkenmousse - Sauce Cumberland - knuspriger Iberico-Schinken-Chip (von unten nach oben).
Zur Tafelspitz-Sulz gab es noch Verrines mit Madeiragelee - Räucherschinkenmousse - Sauce Cumberland und knusprige Iberico-Schinken-Chips (Jürgen lies es sich nicht nehmen das alles selbst zu machen - ich hätte es wohl im Feinkostladen gekauft.) .
Zur Hauptspeise gab es dann noch eine gefüllte Kalbsbrust, alternativ ein ausgelöstes und gefülltes Huhn (ohne Knochen – danke Simply4Friends 😉 ) mit viel Gemüse und Saftl. Als Nachtisch die obligatorische Weihnachtsmehlspeise mit Kaffee und süßem Gewürztraminer für Mama, Schwester und mich.
Ich bin immer wieder fasziniert von Jürgens Geschirrspüler-Bestückung. Ich würde da drei Spülladungen benötigen. Zum Glück passen die riesigen Vorspeisenteller stehend in unseren Spüli, sonst wäre Handwäsche angesagt.
Ich bin immer wieder fasziniert von Jürgens Geschirrspüler-Bestückung. Ich würde dafür locker drei Spülladungen benötigen. Zum Glück passen die riesigen Vorspeisenteller stehend in unseren Spüli, sonst wäre Handwäsche angesagt.

Löwenzahn en masse

Was macht man, wenn man am Samstag um 8 Uhr nicht mehr schlafen kann? Löwenzahnblütenhonig natürlich :-).

Der Geschmack von Honig und Karamell  begeisterte mich schon in meiner Kindheit. Vorige Woche habe ich den Löwenzahnhonig schon einmal versucht, aber heute ist er mir wirklich hervorragend gelungen.

Man suche sich eine Wiese mit möglichst unbelastetem Löwenzahn. Bei uns direkt hinterm Haus wächst das Kraut "Kübelweise".
Man suche sich eine Wiese mit möglichst unbelasteten Löwenzahn. Bei uns direkt hinterm Haus wächst das Kraut "Kübelweise".
Die Blüten mit Blütenkelch abzupfen und in einer Schüssel sammeln. Dabei die Blüten nicht zu viel schütteln, da so der "geschmacksgebende" Blütenstaub abfallen würde. Möglichst Blüten nehmen, die frisch aussehen und wo keine sichtbaren Insekten drauf sitzen. Dann die Schüssel ca. 10 Minuten stehen lassen, damit Fluginsekten wegfliegen und "Würmchen" nach unten kriechen können. Keinesfalls (wie in manchen Rezepten angegeben) die Blüten abbrausen oder waschen, da sonst der Blütenstaub weg wäre.
Die Blüten mit Blütenkelch abzupfen und in einer Schüssel sammeln. Dabei die Blüten nicht zu viel schütteln, da so der "geschmacksgebende" Blütenstaub abfallen würde. Möglichst Blüten nehmen, die frisch aussehen und wo keine sichtbaren Insekten drauf sitzen. Dann die Schüssel ca. 10 Minuten stehen lassen, damit Fluginsekten wegfliegen und "Würmchen" nach unten kriechen können. Keinesfalls (wie in manchen Rezepten angegeben) die Blüten abbrausen oder waschen, da sonst der Blütenstaub weg wäre.
Ein oder zwei unbehandelte Zitronen waschen und schälten. Die Zesten (Schalen) für später aufheben, die Zitrone in Spalten oder würfelig schneiden.
Ein oder zwei unbehandelte Zitronen waschen und schälten. Die Zesten (Schalen) für später aufheben, die Zitrone in Spalten oder würfelig schneiden.
Die Löwenzahnblüten und die Zitrone (nicht die Schalen) in kaltem Wasser ansetzten und dann einmal aufkochen. Den Sud dann langsam abkühlen lassen.
Die Löwenzahnblüten und die Zitrone (nicht die Schalen) in kaltem Wasser ansetzten und dann einmal aufkochen. Den Sud dann langsam abkühlen lassen.
Den Sud durch ein feines Sieb abseihen und in einem Topf auffangen. Wenn die Blütenmasse beim aufkochen nach frisch gemähter Wiese riecht, dann nicht verzagen. Der Geschmack des Endergebnisses ist ein komplett anderer.
Den Sud durch ein feines Sieb abseihen und in einem Topf auffangen. Wenn die Blütenmasse beim aufkochen nach frisch gemähter Wiese riecht, dann nicht verzagen. Der Geschmack des Endergebnisses ist ein komplett anderer.
Zum Sud geben wir nun die Zitronenzesten (Schalen) und jede Menge Zucker (ca. 1 KG auf 1 Liter Sud). Das ganze dann langsam dahinköcheln lassen bis eine honigartige Konsistenz erreicht ist. Einfach die Tellerprobe machen. Löffel voll auf einen kalten Teller, etwas auskühlen lassen und Konsistenz prüfen. Tip: wenn man die Masse länger auf dem Herd lässt, dann caramelisiert diese langsam und das schmecke dann wirklich gut.
Zum Sud werden die Zitronenzesten (Schalen) und jede Menge Zucker (ca. 1 KG auf 1 Liter Sud) gegeben. Das ganze dann langsam dahinköcheln lassen bis eine honigartige Konsistenz erreicht ist. Einfach die Tellerprobe machen. Eine kleine Menge auf einen kalten Teller geben, etwas auskühlen lassen und Konsistenz prüfen. Tip: wenn man die Masse länger auf dem Herd lässt, dann karamellisiert diese langsam und das schmeckt dann wirklich gut.
Ist der Honig fertig, dann nur noch in Gläser abfüllen. Man muss darauf achten, dass diese trocken sind, da sonst der Honig bei den Wassertropfen auskristallisiert.
Ist der "Honig" fertig, dann nur noch in Gläser abfüllen. Man muss darauf achten, dass diese trocken sind, da sonst der "Honig" bei den Wassertropfen auskristallisiert.

Da hauptsächlich Zucker enthalten ist, hält dieser Löwenzahnblütenhonig sehr lange. Kristallisiert der Honig im Glas, dann einfach in der Mikrowelle oder Wasserbad etwas erwärmen und schon ist alles wieder in Ordnung.

Ich trinke normalerweise fast keinen Tee. Aber zwei Teelöffel von diesem Honig in den Schwarztee schmecken wirklich gut.

Profifotograf

Vor einigen Tagen wurden im Auftrag vom Küchenstudio Reginaplaza Profiaufnahmen unserer Küche gemacht. Herr Christian Prenner war so nett die Fotos für den Blog zur Verfügung zu stellen.

Wer Profi-Aufnahmen braucht, ist bei Herrn Christian Prenner gut aufgehoben. Sein Portfolio finden Interessierte auf www.christianprenner.at .

3. Monatsjubiläum

Heute vor drei Monaten sind wir in unser neues Domizil gezogen. Aus diesem Anlass und weil sehr viele Blogleser nach neuen Fotos und Berichten fragen, habe ich heute wieder ein paar Fotos geschossen. Viele Kunden und Freunde waren heute zu Besuch, ein netter Nachbar schaute vorbei und dann noch die Treppenfirma „Lieb-Bau-Weiz“. Die haben Fotos von unserer freitragenden Treppe für deren neue Homepage gemacht.

Mittlerweile gibt es unter dem Esstisch einen größeren Teppich und bis auf die Hängelampen sind alle Leuchten im Untergeschoß montiert.
Mittlerweile gibt es unter dem Esstisch einen größeren Teppich (Tisch und Stühle müssen noch neu angeschafft werden) und bis auf die beiden Hängelampen über Küche und Esstisch sind alle Leuchten im Untergeschoß montiert.
Der Blick von der freitragenden Treppe in den Wohbereich. Übertöpfe für die Pflanzen, welche wir von unseren besten Freunden geschenkt bekamen, werden noch angeschafft. (Vielen Dank liebe Freunde für die üppige Pflanzenpracht - damit haben wir sehr viel Freude).
Der Blick von der freitragenden Treppe in den Wohbereich. Einige Übertöpfe für die Pflanzen, die wir von sehr guten Freunden geschenkt bekamen, fehlen noch. (Vielen Dank für die üppige Pflanzenpracht - damit haben wir sehr viel Freude).
Die Küche wird inzwischen regelmäßig verwendet und sogar ich als kleiner 172cm Stöpsel kann darauf kochen (ist wegen dem Jürgen höher als normal - der ist nämlich 194 cm. "hoch").
Die Küche wird inzwischen regelmäßig verwendet und sogar ich als kleiner 172cm Stöpsel kann darauf kochen (ist wegen dem Jürgen höher als normal - der ist nämlich 194 cm. "hoch").
Die Lichtspiele im Eingangsbereich gefallen mir sehr gut. Es ist nicht zu viel Licht - die Spots der Liro Lampen sind punktuell ausgerichtet. Dadurch sieht es schon im Eingangsbereich super gemütlich aus. Der Hocker ist vom italenischen Designer Busnelli.
Die Lichtspiele im Eingangsbereich gefallen mir sehr gut. Es ist nicht zu viel Licht - die Spots der Liro Lampen sind punktuell ausgerichtet. Dadurch sieht es schon im Eingangsbereich super gemütlich aus. Der Hocker ist vom italenischen Designer Busnelli.
Für alle die die Klingeltaste nicht finden: Drück auf den beleuchteten Teil. Sogar ich muss immer wieder nachdenken, wo man da eigentlich draufdrücken muss :-) .
Für alle die die Klingeltaste nicht finden: Drückt auf den beleuchteten Teil. Sogar ich muss immer wieder nachdenken, wo man da eigentlich draufdrücken muss 🙂 .
Zum Abschluss noch eine Ansicht vom Küchen- und Essbereich und dem Mittelgang zum Büro (liebevoll Personaleingang genannt ;-)).
Zum Abschluss noch eine Ansicht vom Küchen- und Essbereich und dem Mittelgang zum Büro (liebevoll Personaleingang genannt ;-)).

Teppanyaki Reinigung

Um die glänzende Oberfläche der Teppanyaki-Grillplatte lange zu erhalten und auch wiklich alle Bratrückstände wegzubekommen, haben wir einige Reinigungsmittel ausprobiert. Die meisten Fettlöser lösen zwar Fett, aber Eiweißrückstände nicht zufriedenstellend. Hier die ultimative Anleitung für die Reinigung der Teppanyaki-Platte:

Zu aller Anfang gehört natürlich etwas Fleisch, das auf der Teppanyaki Platte gebraten wird und entsprechend Bratrückstände hinterlässt. In unserem Beispiel die 2-wöchentliche Sonntagsspeise bei uns - Fleischlaberl (Für unsere Deutschen Leser: faschierte Laibchen / Buletten / Frikadellen). Obwohl Steaks, Spiegeleier, Speck oder anderes "ganzes" Fleisch wesentlich mehr Rückstände hinterlässt.
Wir haben für diesen Test ausnahmsweise einmal unsere Fleischlaberl auf der Teppanyaki-Platte gebraten (für unsere Leser aus Deutschland: Faschierte Laibchen = Buletten / Frikadellen / Fleischpflanzerln ...). Normalerweise werden die Laibchen in der Pfanne mit etwas mehr Fett gebraten. Wir machen immer unterschiedlich große Laibchen- für jeden Geschmack die passende Größe 😉 .
Nachdem die Teppanyaki-Platte auf ca. 40-50 Grad abgekühlt ist, einfach etwas Spülmittel und Wasser reingeben und ein paar Minuten einwirken lassen. Dann einfach mit einem Schwamm oder Küchentuch auswischen. Somit ist die Platte schon mal zu 95% sauber.
Nachdem die Teppanyaki-Platte auf ca. 40-50 Grad abgekühlt ist (Bzw. man nützt die integrierte Reinigungsstufe) , einfach etwas Spülmittel und Wasser auftragen und ein paar Minuten einwirken lassen. Dann einfach mit einem Schwamm oder Küchentuch auswischen. Somit ist die Platte schon mal zu 95% sauber.
Einige Eiweisrückstände bilden einen weißen Film, den man mit einem Küchenschwamm nur mit der rauhen Seite wegbekommen würde. Damit würde man sich aber dann die Platte verkratzen, was dieser zwar nichts ausmacht, aber nicht schön aussieht. Unser Geheimtipp ist der Bluestar Badreiniger. Einfach auf die kalte Platte sprühen, etwas einwirken lassen und abwischen. Schon ist die Platte 100% Rückstandsfrei sauber.
Einige Eiweißrückstände bilden einen weißen Film, den man mit einem Küchenschwamm nur mit der rauen Seite wegbekommen würde. Damit würde man die Platte verkratzen, was zwar nichts ausmacht, aber nicht schön aussieht. Unser Geheimtipp ist der BLUESTAR Anti-KALK Badreiniger (oder anderes Fabrikat). Einfach auf die kalte Platte sprühen, etwas einwirken lassen, abwischen und nachspülen. Schon ist die Platte 100% sauber.
Wir haben extra das Modell von Siemens gewählt, da dies das einzige war, welches man mit einer Ceranglasplatte abdecken kann. So kann man das "Reinigen" auch mal etwas vor sich herschieben ;-). Zudem sieht es mit der Platte auch dann noch sauber aus, wenn die Platte nach ein paar Jahren nicht mehr so neu aussieht.
Wir haben extra das Modell von Siemens gewählt, da man dieses mit einer Ceranglasplatte abdecken kann. So kann man das "Reinigen" auch mal auf später verschieben, wenn Gäste nebenan bei Tisch sitzen. Wenn die Platte nicht in Verwendung ist, bildet sie mit dem Induktionsfeld eine Einheit.

Sonniges 2011

Im Neuen Jahr hat sich die Sonne wieder blicken lassen. Eine gute Gelegenheit um Fotos zu machen.

Das Badezimmer mit Kaldewai Conoduo in Betonsockel und Alape Waschtisch.
Das Badezimmer mit Kaldewai Conoduo in Betonsockel und Alape Waschtisch.
Die Schlafzimmerseite mit Blick auf das Badezimmer. Das Bild hängt schon mal als Schallschlucker da - wird von Jürgen aber noch farblich passend zum Schlafzimmer übermalt.
Die Schlafzimmerseite mit Blick auf das Badezimmer. Das Bild hängt schon mal als Schallschlucker da - wird von Jürgen aber noch farblich passend zum Schlafzimmer übermalt.
Hier noch ein paar Impressionen unserer Badewanne mit Betonsockel.
Hier noch ein paar Impressionen unserer Badewanne mit Betonsockel.
Der Übergang vom Parkett auf Fliese und der schwebende Betonsockel gefällt mir optisch am Besten.
Der Übergang vom Parkett auf Fliese und der schwebende Betonsockel gefällt mir optisch am Besten.
Eine große Zimmerpflanze fehlt noch vor dem Fenster. Als Schallschlucker und damit es etwas heimlicher wirkt.
Eine große Zimmerpflanze fehlt noch vor dem Fenster. Als Schallschlucker und damit es etwas heimlicher wirkt.
Die Aussicht aus der Wanne ist herrlich. Ein Glas Sekt oder Tasse Kaffee in der Badewanne ist entspannung pur.
Die Aussicht aus der Wanne ist herrlich. Ein Glas Sekt oder eine Tasse Kaffee in der Badewanne ist Entspannung pur.
Das ist der Ausblick, wenn man morgens vom Obergeschoß runterkommt. Der erste Weg natürlich zur Kaffeemaschine.
Das ist der Ausblick, wenn man morgens vom Obergeschoß runterkommt. Der erste Weg natürlich zur Kaffeemaschine.
Einen Blick vom Vorraum in den Wohnbereich. Bei sonnigem Wetter ist es angenehm hell aber nicht grell. Die Raffstore schaffen ein angenehmes Ambiente.
Einen Blick vom Vorraum in den Wohnbereich. Bei sonnigem Wetter ist es angenehm hell aber nicht grell. Die Raffstores schaffen ein angenehmes Ambiente.

Christtag

Wir wünschen unseren treuen Blog-Lesern mit ein paar festlichen Bildern Frohe Weihnachten und eine Guten Rutsch ins Neue Jahr.
Wir wünschen unseren treuen Blog-Lesern mit ein paar festlichen Bildern Frohe Weihnachten und eine Guten Rutsch ins Neue Jahr.
Heute 4 Leute zum Abendessen (Premiere) und morgen 9 Leute zum Abendessen. Auf genau solche Momente und auf das Beisammensein mit Freunden und Verwandten haben wir uns gefreut. In unseren alten 55 m2 war das nicht so einfach möglich, da der Platz einfach fehlte.
Heute 4 Leute zum Abendessen (Premiere) und morgen 9 Leute zum Abendessen. Auf genau solche Momente und auf das Beisammensein mit Freunden und Verwandten haben wir uns gefreut. In unseren alten 55 m2 war das nicht so einfach möglich, da der Platz einfach fehlte.
Den Christtag mit einem Gläschen Wein und etwas Weihnachtsbäckereien ausklingen lassen ...
Den Christtag mit einem Gläschen Wein und etwas Weihnachtsbäckereien ausklingen lassen ...

Einzug Teil 2 (privat/Firma)

Von Freitag bis heute haben wir per Leihtransporter die meisten Möbel, Geräte und den Lagerbestand vom „alten“ Büro/Geschäft am Bahnhof ins Haus gebracht. Obwohl es mehr zu schleppen war als bei den beiden Wohnungen, ging es viel einfacher von der Hand. Wir konnen ebenerdig zufahren und mussten keine 2 Etagen überwinden.

Die Privaten Räume sind schon alle "eingerichtet", obwohl nach und nach Möbel ersetzt werden müssen. Die Couch ist viel zu klein, der Tisch und die Sessel passen nicht dazu (... wer wird das bezahlen, wer hat so viel Geld ...).
Die Privaten Räume sind schon alle "eingerichtet", obwohl nach und nach Möbel ersetzt werden müssen. Die Couch ist viel zu klein, der Tisch und die Sessel passen nicht dazu (... wer wird das bezahlen, wer hat so viel Geld ...).
Es ist angenehm wenn die Sonne schein, aber man sieht dann auch jedes Staubkorn auf dem dunklen Parkett. Zur Zeit ist täglich wischen angesagt - auch weil natürlich durch den Einzug in allen Räumen reger (bar)Fußgängerverkehr herrscht.
Es ist angenehm wenn die Sonne in die Räume scheint, aber man sieht dann auch jedes Staubkorn auf dem dunklen Parkett. Zur Zeit ist täglich wischen angesagt - auch weil natürlich durch den Einzug in allen Räumen reger (bar)Fußgängerverkehr herrscht.
Die Raffstores hängen zwar schon, müssen aber erst angeschlossen werden. Wie immer hat nicht alles termingerecht geklappt. Aber ich hoffe, dass wir kommende Woche mit allen Gewerken fertig sind.
Die Raffstores hängen zwar schon, müssen aber erst angeschlossen werden. Wie immer hat nicht alles termingerecht geklappt. Aber ich hoffe, dass wir kommende Woche mit allen Gewerken fertig sind.
Die Granitplatte wurde am Freitag geliefert. Den Teppan-Yaki Grill habe ich gestern schon eingeweiht (Toast, Speck und Eier). Die Nespresso Maschine ist natürlich ein absulutes MUSS.
Die Granitplatte wurde am Freitag geliefert. Den Teppan-Yaki Grill habe ich gestern schon eingeweiht (Toast, Speck und Eier). Die Nespresso Maschine ist natürlich ein absulutes MUSS.
Das Büro haben wir gestern aufgebaut (inkl. der internen EDV) und wird heute mit Waren, Geräten und Dekoration befüllt. Dann kann am Montag der erste Geschäftstag im neuen Büro beginnen.
Das Büro haben wir gestern aufgebaut (inkl. der internen EDV) und wird heute mit Waren, Geräten und Dekoration befüllt. Dann kann am Montag der erste Geschäftstag im neuen Büro beginnen.
Die Umzugs- und Warenkartons im Lager müssen heute alle ausgeräumt und im Büro und im Lager verräumt werden.
Die Umzugs- und Warenkartons im Lager müssen heute alle ausgeräumt und im Büro und im Lager verräumt werden.
Für alle Langfinger: Unsere Alarmanlage ist scharf (mit Fingerprint).
Für alle Langfinger: Unsere Alarmanlage ist scharf (mit Fingerprint).

Neue Fotos

Heute wurden die Umzugskartons geschleppt und das Untergeschoß so gut wie es nur ging gesäubert (Danke an meine Mama für’s helfen!). Hier nun die versprochenen Fotos – es sind ein paar mehr geworden:

Freitragende Treppe

Freitragende Treppe
Auf diesem Bild sieht man die freitragenden Treppe, die Treppenspots und die GIRA E22 Schalterserie mit gerade stehenden Schaltwippen.
Auf diesem Bild sieht man die freitragenden Treppe, die Treppenspots und die GIRA E22 Schalterserie mit immer gerade stehenden Schaltwippen.
Nach gefühlten 20x wischen (je 150qm) ist der Boden einigermaßen sauber.
Nach gefühlten 20x wischen (je 150 qm) ist der Boden einigermaßen sauber.
In ein paar Tagen wird sich das Wohnzimmer mit Möbel füllen, dann gleicht es nicht mehr einem Baketballfeld ;-) .
In ein paar Tagen wird sich das Wohnzimmer mit Möbel füllen, dann sieht es nicht mehr ganz so leer aus.
Das war mein großer Wunsch. Ein Teryaki Kochfeld. Das Teil von Siemens passt vom Desigen 1:1 zum Induktionskochfeld und kann auch mit einer Ceranglasplatte abgedekt werden.
Das war mein großer Wunsch. Ein Teppanyaki-Kochfeld. Das Modell von Siemens passt vom Design 1:1 zum Induktionskochfeld und kann auch mit einer Ceranglasplatte abgedekt werden.
Die komplett weißen Türen von Josko sind Türstock/Türblatt bündig. Ausserdem sind die Scharniere verdeckt angebracht.
Die komplett weißen Türen von Josko sind Türstock/Türblatt bündig. Außerdem sind die Scharniere verdeckt angebracht. Die Gira E22 Schalterserie ragt nur 3mm von der Wand heraus - ist also ultraflach.
Unsere Wohnraumlüftungsanlage läuft auch schon. Trotz minus 13 Grad Außentemperatur ist es im Haus wohlig warm ohne dass der Stromzähler auf Hochtouren läuft.
Die Wohnraumlüftungsanlage läuft auch schon. Trotz minus 13 Grad Außentemperatur ist es im Haus wohlig warm ohne dass der Stromzähler auf Hochtouren läuft. Die Hoval Anlage kann auch die Luftfeuchtigkeit im Haus regulieren. Und es gibt eine "Party-Taste" wenn einmal viele Gäste im Haus sind ...
Die Bodensteckdosen sind bereits mit Strom, 1 GBit Ethernet und Telefonanschluss bestückt.
Die Bodensteckdosen sind bereits mit Strom, 1 GBit Ethernet und Telefonanschluss bestückt.
Internet über LAN und WLAN gibts auch schon im Haus. Fehlt nur noch das zweite ADSL Modem fürs LoadBalancing und dann noch der Gigabit-Switch.
Internet über LAN und WLAN gibts auch schon im Haus. Fehlt nur noch das zweite ADSL Modem fürs LoadBalancing und dann noch der Gigabit-Switch.