Neuer Schrankraum von Polyform/Grünbeck

Nach über 5 Monaten Wartezeit haben wir heute unseren Schrankraum fertig. Die Elemente von Poliform wurden von der Firma Grünbeck geliefert und in 2 Tagen fix fertig aufgebaut. Inkl. LED Beleuchtung in jedem Fach.

 

 

 

 

Schrankraum bereits befüllt.

Der leere Schrankraum.
Vorher konnte man es nicht wirklich als Schrankraum bezeichnen. Beim Umzug nahmen wir einige Möbel und einen Schlafzimmerkasten mit. Diese und eine fahrbare Kleiderstange waren unsere „Gardarobe“.

Ein Blick in den privaten Bereich

Sitzsack von fatboy, hay tray table als Nachtkästchen, Bett „husk“ von BuB italia, BOSE Soundtouch Musikanlage. Geräuchertes Eichenparkett von Haro.

An einem sonnigen Nachmittag im Herbst einfach nur aufs Bett legen und die Ruhe genießen.  Wir bereuen es bis heute nicht so große Fensterfronten in unserem Schlafzimmer mit angrenzendem Bad geplant zu haben. Es hat schon etwas von Hotelzimmer. Wer möchte nicht jeden Morgen wie in einem 5-Sterne Hotel aufwachen 😉

Begehbare Dusche mit Regenwaldduschkopf, Alape Waschbecken, Kaldewei Conoduo Badewanne, Betonbadewannensockel Unikat Eigenanfertigung. Badezimmervorleger Joop, Spiegel über Waschtisch und rechts im Hochformat von IKEA.

 

Gräser im Vorgarten

Die Gräser in unserem Vorgarten werden von Jahr zu Jahr buschiger und schöner. Wir lassen die auch über den Winter stehen und schneiden erst kurz bevor sie neu austreiben. Dann siehts vor dem Haus im Winter nicht so kahl aus.

September-Beitrag

Thematisch etwas gemischt möchten wir Euch einige Bilder und Berichte vom September 2019 präsentieren.

Ein kombinierter Blick nach innen und außen. Die Bodenniveaus von Terrasse und Parkett sind gleich und nur durch die Schiene der Hebeschiebetüre getrennt.
Schritt für Schritt tauschen wir nun die 230V LED im Garten gegen 12V LED. Dabei können wir teilweise die verlegten Erdkabel weiterverwenden. Leider gab es mit den 230V LED zu oft Kurzschlüsse oder Fehlstöme. Entweder bei viel Feuchtigkeit oder bei beschädigten Kabeln. 12V ist da nicht so anfällig dafür.
Im Pooltechnikraum wurde dafür ein separater Verteiler installiert. Da geht einmal 230V rein, der 40 Watt 12Volt Traffo liegt geschützt im Verteiler. Mit normalen B16 Sicherungsautomaten können wir die 12V Stromkreise separat schalten.
Der 230V Stromverteiler im Pooltechnikraum wurde auch neu verschalten. In den kommenden Wochen werden weitere Stromkreise von 230V auf 12V umgebaut.
Es gab noch einige schöne Tage Anfang September um den Pool zu nutzen. Hoffentlich gibt es diesmal wieder einen schönen Herbst.
Schön langsam wirds ja mit dem Bewuchs. Die Hecke hat endlich Endhöhe erreicht und die Bäume und Sträucher vermitteln Geborgenheit.
Das werden für dieses Jahr die letzten Poolbilder sein. Für Oktober/November haben wir noch ein paar Projekte im Haus geplant. Schrankraum im Obergeschoß, Bücherregale im Stiegenraum/Freiraum und vielleicht dann noch die Gardarobe.

Poolstimmungen

Kurz vor einem Regenschauer im Juli.
Sonnenuntergang im Luli mit eingeschaltetem LED-Poollicht.

Juli 2019 – Zeit für eine Poolparty.

Am Tag vor unserer Poolparty, nachdem der Garten auf Vordermann gebracht wurde, habe ich noch ein paar Fotos geschossen. Die Kugelakazien lassen dieses Jahr sehr viele Blätter fallen. Dieser Umstand ist den heißen Temperaturen und den bereits großen Bäumen geschuldet.

 

Der Rasen wird vom Rasenroboter kurz gehalten. Wöchentlich einmal wird der Rand mit dem Rasentrimmer geschnitten und dann dieser Schnitt und die Blätter von den Bäumen mit dem Sichelmäher aufgenommen. Das geht ziemlich rasch, da es gerade einmal ein Fangkorb voll im ganzen Garten wird.

Man sieht deutlich den Unterschied der Holzfarbe rund um den Pool. Die Schmutz- und Ölschicht der hinteren Dielen wurde mit der Kärcher Dreckfräse Zentimeter für Zentimeter komplett abgetragen. Das dauerte auch fast 5 Stunden. Der dunklere Teil wurde lediglich mit der rotierenden Kärcher Bodenbürste gereinigt. Nächstes Jahr werden wir beide Flächen gleich behandeln (entweder dunkel lassen oder komplett abschleifen).

Späte Ölung

Bis diese Woche war das Wetter leider nicht konstant „mittelmäßig“ genug um die Terrasse zu ölen. Da es diese Woche nicht all zu heiß und regenfrei ist, hatte ich gestern die Terrasse gekärchert und heute geölt. Damit hat Sie ein bis zwei Tage Zeit zum trocknen. Dann kommt wohl wieder Regen.

Der Übergang Wohnzimmer/Terrassentür/Terrasse.
1-2 Tage muss das Öl nun einziehen und trocknen. Dann ist es wieder begehbar.

Die kleine Ostterrasse wurde ebenfalls gepflegt. Hier lässt es sich in der Übergangszeit entspannt in der Sonne relaxen ohne dass einem der kalte Westwind um die Ohren weht.

Den Sommer in vollen Zügen genießen

Auch wenn im Sommer im Garten immer etwas zu tun ist, findet man dennoch Zeit zu entspannen.
Die Terrasse müsste schon dringend geölt werden. Leider gab es keine paar Tage hintereinander wo es nicht brütend heiß oder regnerisch war. Vielleicht schaffen wir es noch im Juli. Aber dem Terrassenholz (Ipe/Diamantnuss) macht das nichts aus. Ist lediglich eine optische Angelegenheit.

Mai 2019

Habe das Regenwetter genutzt um den Rasen und alle Pflanzen auf Vordermann zu bringen. Da es die nächsten paar Tage sowieso weiterregnet, habe ich etwas tiefer geschnitten, nachgesäht und gedüngt. Bewässerung kontrolliert und störende Äste an Busch und Baum entfernt.

(Fotos vom Huawei Mate 20 pro unbearbeitet)    

 

Badesaison beginnt mit Ostern

Die diesjährige Badesaison begann erst am Karfreitag. Grund für die Verzögerung war der Tausch der LED-Leuchtmittel für den Pool, wo wir erst am 15. April einen Termin bekamen. Von Dienstag (11 Grad) bis Karfreitag (28 Grad) ging mit der Wärmepumpe ziemlich flott.

Poolsaisonstart Ostern
Getauschte LED-Streifen der Firma Barthelme
Sonniger, sommerhafter Frühling.
Das Osterwochenende wurde schon fleißig gebadet.

Die Terrasse wird die nächsten Wochen noch geölt, dann ist draußen alles fertig.

Frühlingswetter im April 2019

Hier einige Ansichten im Frühling bei Morgensonne.


Die Felsenbirnen blühen bereits seit einigen Tagen.


Die neuen Sonnenliegen eines dänischen Designers können schon jetzt draußen stehen, da diese robust und rostfrei zugleich sind.


Der Pool wurde dieses Jahr noch nicht eingelassen, da noch eine LED getauscht werden muss. Kommende Woche beginnt dann aber die Badesaison.


Bereits das zweite Mal wurde dieses Jahr der Rasen gemäht und nun haben wir auch den Rasenroboter wieder in Betrieb genommen.

Frühlingserwachen

Schön, wenn Anfang März die ersten Sonnenstrahlen in den Wohnbereich vordringen.
Man macht es sich Sonntags auf der Couch gemütlich und genießt die Wärme der Sonnenstrahlen.

WhiteCube Wohnraum

Sonntag Vormittag ein paar Schnappschüsse mit dem Huawei Mate P20 Pro Weitwinkel gemacht. Habe mir schon gadacht, dass die Bilder besser sind als vom Samsung Galaxy S7, aber dass sie so bombastisch werden. Es wurden lediglich senkrechte Bezugspunkte mit Photoshop nachbearbeitet, da ich kein Stativ benutz habe.

Blick vom Sofa Richtung TV und südlicher Garten.
Vom Eingang aus gesehen links ins Büro und geradeaus in den Wohnbereich.

Der Ethanol-Eigenbau Kamin als Raumteiler zwischen Essbereich und Wohnzimmer.
Küche und Essbereich mit riesigem Verbindungsgang, welcher sich vom Eingang bis zum Pool zieht.
Der 120m2 große Wohnbereich gliedert sich in 3 Bereiche: Gesellschaftsküche, Esstisch für 10 Personen und Chillbereich mit großer Wohnlandschaft.

LED Tischlampe Eigenbau

Inspiriert von der Tisch- und Stehleuchte „giga“ von Le Deun Luminaires habe ich mir meine eigene LED Tischlampe für unser Rimadesio Board im Schlafzimmer gebastelt.

Materialkosten um die 70 Euro. Arbeitszeit ca. 4 Stunden. Das Original kostet fast 1200 Euro.

Die LED´s können in jeder Farbe leuchten, gedimmt werden und es gibt auch Farbwechselprogramme. Die Leuchte steht auf einem matt schwarz lackierten Edelstahlsockel. Der Lampenring selbst besteht aus Holz. Die Kabelführung und der IR-Empfänger sind unsichtbar verbaut und das USB-Anschlusskabel in einer ansprechenden Nylon-Web-Optik ausgeführt.

Es wurden absichtlich schwarze LED-Stripes ohne wasserdichte Gummierung verbaut um den schlichten Charakter der Leuchte hervorzuheben.

Balloons von Brokis

Mit der Bodenleuchte „Balloons“ vom tschechischen Hersteller „Brokis“ hat unser WhiteCube einen neuen Leuchtenzuwachs erhalten. Mit 80 cm Höhe, grauem Glas und schwarzem Reflektor ein echter Hingucker. Ein echtes stück Böhmischer Glaskunst von einem der wohl wichtigsten Vertreter osteuropäischer Designbeleuchtung.

Neuzugang im Gästezimmer

Im Gästezimmer/Arbeitszimmer fehlte bis jetzt immer noch eine Schlafmöglichkeit. Als letzte Woche ein Prospekt mit einer Sonderaktion vom XXXLutz ins Haus flatterte, mussten wir zuschlagen. Für 88 Euro ein echtes Schnäppchen. Ja richtig gelesen,  nur 88 Euro. Haben gleich etwas dekoriert und nun sieht das Gästezimmer/Arbeitszimmer auch wohnlich aus.

Spätsommer 2018

Wie jedes Jahr ist auch heuer der Spätsommer die schönste Zeit des Jahres im WhiteCube Garten. Nach der Sommerhitze ist nun alles wieder saftig Grün und man sieht, dass die Bäume und Sträucher die letzten Monate kräftig zugelegt haben. Man braucht nur den letzten Blogpost mit dem aktuellen vergleichen – schon da gibt es Unterschiede. Leider mussten wir die geliebte Berberitze entfernen, da die Welkekrankheit (Pilzbefall) zugeschlagen hat (wie schon den roten Ahorn zuvor). Nun haben wir an diese Stelle eine Weide gepflanzt – welche garantiert immun gegen diesen Pilz ist.

Sp

Statusupdate Juli 2017

Zwischendurch ein Statusupdate vom Garten und Pool. Der Juni war ein richtiger Sommer. Mal sehen wie es mit dem Juli wird. Bis jetzt war es hauptsächlich feucht und windig – was natürlich für die Vegetation von Vorteil ist.

Mai 2018 – besser als Sommer

Der April und der Mai sind dieses Jahr extrem warm und übertreffen sogar so manchen Sommer. Der Pool wurde dieses Jahr schon sehr oft genutzt und hat mittlerweile auch konstant 29 Grad.


Unser Nutzgarten „wuchtert“ fast schon – und da die Eisheiligen dieses Jahr ausgeblieben sind, gibts auch keine Wachstumsbremse.

Die beiden Hollundersträuche „Black Beauty“ und „Black Lace“ mit rosa Blüten und dunkelgrünen Blättern sind ein Blickfang. Die Blüten sind genau so essbar wie die des normalen weißen Hollunders.

Einige der Ligusterheckenpflanzen haben die Ligusterlaus als Untermieter. Die Blätter rollen sich ein und fallen ab. Aber da das Wachstum so enorm ist, fällt das nicht ins Gewicht, da ohnehin viele neue Triebe nachkommen. Natur eben.

 

Der Frühling wird mal ausgelassen

Dieses Jahr lies der Frühling auf sich warten. Dafür hat der Sommer bereits begonnen (annähernd 30 Grad dieses Wochenende). Die Terrasse haben wir ja bereits geölt und so langsam kehrt wieder das satte Grün in den Garten zurück. Der Pool hat schon seit ein paar Tagen 26 Grad und wird fleißig genutzt.

Was gibt es schöneres als den Frühstückskaffee am Pool genießen zu können …

Die Gartendusche von Viteo ist auch schon in Betrieb. Dank des Wasserschlauches unter der Terrasse ist das Duschwasser bereits wohlig warm.

Für die liebe Lisa, welche ich über eine Facebook Gruppe kennenlernte, durfte ich eine neuartige Poolnudel testen. Ich verwende sie aber weniger für Bewegungsübungen sondern um einfach im Pool zu chillen ;-).

Ölung 2018

Heute von 8-13 Uhr Terrasse neu geölt nachdem diese 3 Tage zuvor mit der Kärcher Bodenbürste gereinigt wurde. Sieht doch gleich besser aus.

Auch wenn es viele vergraut und ungeölt mögen, für uns ist das nichts. Frisch wie ein Bootsdeck muss es aussehen.

 

Der Pool wurde bereits vergangenes Wochenende gereinigt und neu befüllt. Mitte April werden wir dann die Wärmepumpe aktivieren.

 

Abstellraum aufgeräumt

Der Abstellraum war bisher noch unvollständig. Es standen diverse alte Möbel und unansehliche 20 Jahre alte Metallregale drin. Alles offen. Das musste anders werden. Daher haben wir uns entschlossen den Abstellraum umzugestalten.

Zuerst wollten wir eine günstige Küche hineinstellen – mit Arbeitsplatte und Waschbecken (Wasseranschluss wäre vorhanden gewesen). Ehrlich gesagt war uns da sogar eine IKEA Küche immer noch zu teuer. Daher haben wir uns für Schiebeschränke mit variablen Fächern entschieden.

Die gesamte Länge (360cm) wurde mit 2x75cm und 2x100cm Schiebetürschränken verbaut. In einem Schrank wurde die vorhandene Zweitmicrowelle und ein vorhandener Zweitkühlschrank eingebaut. Die Rückseite wurde umgestaltet, damit die warme Luft hinter dem Schrank nach oben abziehen kann. Unser Pacojet hat auch seinen Platz bekommen 😉

SELF – Rimadesio

Heute wurde von den Monteuren von Grünbeck nach 3 Monate Wartezeit das letzte Möbelstück für unser WhiteCube home geliefert. Das Sideboard „SELF“ von Rimadesio mit Glaskorpus und Echtholzeinlagen. Wie immer sauber, rasch und fachgerecht montiert.

Mit 55″ LCD und BOSE Soundbar gibts auch im Schlaftzimmer Multimedia-Feeling.
Das Board ist oben mit einer LED-Leiste hinterleuchtet.
Die vielen verschiedenen Lichtquellen sorgen für eine abwechslungsreiche Lichtstimmung. Das Bett „husk“ von BuB Italia, die Hay Tray Tables und die Nachttischlampen von Vibia passen optimal zum neuen Sideboard.
Mit 320cm Länge ein nicht sehr kleines Möbel. Jedoch optimal für unser großes Schlafzimmer passend.
Die passende Deko gibt es bei Lederleitner, Interio, Action und Mömax.

Hier ein Video vom fertigen Masterbedroom und Bad:

Esszimmer

Esszimmer und Küche vor einem Essen mit Freunden. Am Tisch „Long Island“ von Rimadesio haben 10 Personen locker Platz und wenn es einmal 12 sind gehts auch noch.

Die Leuchte „Big Bang“ von Foscarini leuchtet den gesamten Tisch indirekt aus ohne zu blenden. Die Stühle sind aus Udine und sehr gemütlich.

Weitreichender Beitrag

Am 28. Oktober habe ich ein selbst gedrehtes Video (Smartphone, UHD) in der Facebook-Gruppe „Haus und Garten“ eingestellt. Dass es bereits nach 2 Tagen 667 Kommentare und 494 Likes hatte und 8x geteilt wurde hat mich dann doch sehr überascht. Scheinbar haben wir alles richtig gemacht.

Speziell ein Kommentar einer Mutter hat mich gefreut:
„Meine Tochter fragte mich ob das ein Video aus einem Hotel sei …“.

Genau das wollten wir – am Morgen aufwachen und uns fühlen als wären wir in einem 5-Sterne Hotel ;-).

Mittlerweile ist das Wohnzimmer auch vollständig. Der selbst entworfene Verbindungstisch und die Deko wurden seit den letzten Fotos ergänzt.
Leuchte: Twiggy von Foscarini / Beistelltisch: Duffy von Bonaldo / Couchtische: Oota von Walter Knoll

Süße Träume

Da ja nun für das Schlafzimmer ein neues Sideboard bestellt wurde, war es auch an der Zeit etwas mehr an Gemütlichkeit in den Raum zu bringen. Daher haben wir die Wand hinter unserem Lieblingsbett (Husk von B&B Italia) in der Farbe Anthrazit gestrichen. Sieht doch gleich gemütlicher aus und die BOSE Surround Lautsprecher sieht man auch nicht mehr so präsent. Über dem Bett wird wohl noch irgend eine Skulptur in Kupfer oder Gold hinkommen. Wir haben zwar schon ein paar Vorstellungen, aber mal abwarten.

Rimadesio Self 131 – Sideboard

Am Samstag haben wir zielstrebig die Firma Grünbeck in Wien besucht und ein wandhängendes Sideboard für das Schlafzimmer bestellt. Lieferzeit ca. 3 Monate. Aber auf dieses Meisterstück warten wir gerne so lange. Maße: 321 (breit) x 32,5 (hoch) x 48 (tief).

1:1 wie im Schauraum ausgestellt hat uns das Möbel sofort gefallen und wir haben zugeschlagen. Die LED Beleuchtung unten haben wir weggelassen und nur die obere bestellt. In etwa genauso wie hier im Schauraum zu sehen wird auch unser Fernseher im Schlafzimmer positioniert.
Die Fronten sind aus satiniertem Glas mit dunkel eloxiertem Aluminium eingefasst. Die offenen Fächer sind Nussbaum. Dort wo der TV steht ist ein Kabeldurchlass und darunter eine Klappe. Alle anderen Fächer sind als Laden ausgeführt. Da das Möbel direkt in einer Stahlbetonwand befestigt wird, ist das mit den Laden also kein Problem.